Home » Alle News, Top News

52. FIS-Kongress im thailändischen Pattaya ist abgesagt.

© fisi.org / 52. FIS-Kongress im thailändischen Pattaya ist abgesagt.

© fisi.org / 52. FIS-Kongress im thailändischen Pattaya ist abgesagt.

Saalbach-Hinterglemm – In Zeiten des Coronavirus geht es im alpinen Skirennsport drunter und drüber. So wurde die Bekanntgabe, wer in fünf Jahren die weltbesten Skirennläuferinnen und -läufer im Rahmen der Ski-WM beherbergen darf, verschoben. Der ursprünglich für Mitte Mai angesetzte FIS-Kongress im thailändischen Pattaya wurde abgesagt.

Somit müssen neben Saalbach-Hinterglemm auch Crans Montana und Garmisch-Partenkirchen warten. Wann und wo die Tagung der ranghohen Skifunktionäre stattfindet, steht noch in den Sternen. Schenkt man der FIS Glauben, soll dieses Event aber im Herbst über die Bühne gehen.

Apropos FIS: Alle Punkte, die in Fernost auf der Tagesordnung stehen sollten, wurden somit verschoben. Der scheidende Präsident Gian Franco Kasper bleibt bis dahin im Amt. Als mögliche Nachfolger des Schweizers werden Head-Chef Johan Eliasch, Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann, FIS-Vizepräsident Mats Arjes und FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis gehandelt.

Nach der Absage des FIS-Kongress wurde auch die Nominierungsphase verlängert. Ein Monat vor der FIS-Tagung geht die Bewerbungsmöglichkeit für den hoch dotierten Posten zu Ende.

Bei den Ski Weltcup Herren sollen in der Saison 2020/21 nur noch zehn Abfahrten, und sechs Super-G-Rennen, dafür aber vier Parallel-Rennen und drei Kombinationen auf dem Programm stehen. Bei den Weltcup Damen sind gar nur noch fünf Super-G Rennen und acht Abfahrten geplant. Dafür sollen drei Parallel-Slalom und drei Alpine Kombinationen ausgetragen werden. Die Rennen bei der Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo, die vom 8. bis 21. Februar ausgetragen werden, sind in dieser Auflistung nicht enthalten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

Anmerkungen werden geschlossen.