Home » Alle News, Herren News, Top News

90. Internationalen Lauberhornrennen: Wunderbares Jubiläum

Die 90. Int. Lauberhornrennen wurden mit dem Slalom abgeschlossen. Auf dem Podest Henrik Kristoffersen, Clement Noel und Alexander Khoroshilov

Die 90. Int. Lauberhornrennen wurden mit dem Slalom abgeschlossen. Auf dem Podest Henrik Kristoffersen, Clement Noel und Alexander Khoroshilov

Beeindruckend – ist ein treffendes Prädikat für die 90. Internationalen Lauberhornrennen. Einerseits boten die besten Skifahrer der Welt herausragenden Skisport, andererseits zeigten die Pisten-Crews grossartigen Einsatz. In der Nacht auf Samstag räumten sie den gesamten Neuschnee von Hand – ein Novum.

Drei Rennen, drei Tage mit bestem Renn-Wetter. Dazu sorgt Beat Feuz mit seinem dritten Abfahrtssieg am Lauberhorn für Hühnerhautstimmung am Berg und für ein ausgelassenes Skifest am Abend im Weltcup-Dörfli in Wengen. Lanciert wurde das Rennwochenende mit dem Sieg vom Österreicher Matthias Mayer in der Alpinen Kombination. Abgerundet hat es ein spektakulärer Slalom, der zum zweiten Mal in Folge vom Franzosen Clement Noel gewonnen wird.

Es ist ein Rennwochenende nach dem Gusto der Veranstalter der Internationalen Lauberhornrennen. 61‘000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren live in Wengen dabei. Besonders erfreulich ist, dass sämtliche VIP-Bereiche und Tribünen restlos ausverkauft waren. Diese Zahlen unterstreichen die enorme Beliebtheit der Lauberhornrennen.

Bemerkenswerte Helfer mit Nachteinsatz

Bereits um drei Uhr waren am Samstagmorgen 400 Soldaten, Zivilschützer und freiwillige Helfer im Einsatz. In Handarbeit befreiten sie mit Schneeschleudern und vor allem Schaufeln sowie mit den Ski rutschend die Lauberhornabfahrt vom gefallenen Neuschnee. In früheren Jahren kamen jeweils in Langentrejen oder im Seilersboden grosse Maschinen zum Einsatz. Nicht so in diesem Jahr. Es macht die Leistung der Pisten-Crews noch etwas beeindruckender.

Rechtzeitig zur Mittagszeit präsentierte sich die Abfahrtspiste wieder in ausgezeichnetem Zustand. Nach einer Fahrt bei strahlendem Sonnenschein schwärmten die Abfahrer im Ziel – auch jene mit hohen Nummern. Bei dieser Gelegenheit gilt es allen rund 1800 Freiwilligen, Zivilschützern und Soldaten für ihren Einsatz für die Internationalen Lauberhornrennen zu danken.

Ski-Legenden feiern Jubiläum mit

Kristian Ghedina, der Streckenrekordhalter auf der Abfahrt, Ivica Kostelic, der Weltcup-Rekordsieger in Wengen und weitere grosse internationale Legenden wie Karl Schranz und Henri Duvillard feierten gemeinsam mit Schweizer Ski-Legenden wie Walter Tresch, Mike von Grünigen, Didier Défago, Peter Müller und viele mehr die 90. Internationalen Lauberhornrennen. Die Präsentation ihrer original Rennausrüstung weckte am Samstag auf der Bühne im Weltcup-Dörfli für viele Ski-Fans schöne Erinnerungen und bei vielen Jungen für Staunen und Begeisterung.

Anmerkungen werden geschlossen.