1 März 2019

Abfahrt in Sotschi/Rosa Khutor ist abgesagt – Super-G soll stattfinden

Abfahrt in Sotschi/Rosa Khutor ist abgesagt - Super-G soll stattfinden (Foto: Archivo FISI/Marco Trovati/Pentaphoto)
Abfahrt in Sotschi/Rosa Khutor ist abgesagt – Super-G soll stattfinden (Foto: Archivo FISI/Marco Trovati/Pentaphoto)

Trotz aller Bemühungen der Organisatoren, konnte auch das 3. Abfahrtstraining der Damen im russischen Sotschi/Rosa Khutor nicht ausgetragen werden. Der Schneefall, der über die gesamte Nacht andauerte, erlaubte es nicht eine sichere und ordnungsgemäße Rennstrecke vorzubereiten. Da auch kein Training auf einer verkürzten Abfahrtsstrecke möglich war, und auch heute und am Samstag keine entscheidende Wetterbesserung erwartet werden kann, folgte die folgerichte Absage.

Laut letzten Informationen wird damit keine Damenabfahrt an diesem Wochenende stattfinden. Sollten es die Wetterbedingungen möglich machen würde man am Samstag und Sonntag einen Super-G der Damen austragen. Das Rennen am Sonntag würde dann als Ersatzrennen für den abgesagten Super-G in St. Anton gewertet. Da die Wettervorhersagen für den Sonntag gut sind, sollte hier der Super-G der Damen ausgetragen werden können. Der Montag als Renntag ist für die Organisatoren keine Option. Die Startzeit für beide geplanten Super-G Rennen ist auf 8.30 Uhr festgelegt.

Damit wird die kleine Abfahrtskugel in diesem Jahr nach Österreich gehen. Die beste Ausgangsposition vor der letzten Abfahrt beim Saisonfinale in Soldeu hat die Steierin Nicole Schmidhofer. Die 29-Jährige liegt mit 444 Weltcuppunkten in Führung vor ihrer Teamkollegin Ramona Siebenhofer (354).

Offizielle Pressemitteilung des Internationalen Skiverband (FIS)
Programmänderung in Rosa Khutor (RUS)

Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass die für den 2. März 2019 in Rosa Khutor (RUS) geplante Abfahrt des Audi FIS Ski World Cup der Damen abgesagt ist. Der für den 3. März 2019 in Rosa Khutor (RUS) geplante Super-G des Audi FIS Ski World Cup der Damen wird auf den 2. März 2019 ab 10:30 LOC / 8:30 Uhr MEZ verschoben. Der abgesagte Audi FIS Ski Weltcup Super-G der Damen aus St. Anton (AUT) wird in Rosa Khutor (RUS) auf den 3. März 2019 ab 10:30 LOC / 8:30 Uhr MEZ verschoben.

Program change in Rosa Khutor (RUS)

This is to inform you that the ladies‘ Audi FIS Ski World Cup downhill scheduled in Rosa Khutor (RUS) for 2nd March 2019 is cancelled. The ladies‘ Audi FIS Ski World Cup super-G scheduled in Rosa Khutor (RUS) for 3rd March 2019 is rescheduled for 2nd March 2019 starting at 10:30 LOC / 8:30 CET. The cancelled ladies‘ Audi FIS Ski World Cup super-G from St. Anton (AUT) is rescheduled in Rosa Khutor (RUS) for 3rd March 2019 starting at 10:30 LOC / 8:30 CET.

Verwandte Artikel:

Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden (Foto: © Sloski)
Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden (Foto: © Sloski)

Die slowenische Speed-Nationalmannschaft hat das erfolgreiche Trainingslager in Chile beendet und ist in die Heimat zurückgekehrt. Mit der 28-tägigen Arbeit waren sowohl die Trainer als auch die Athleten mehr als zufrieden. Bei einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten des Skiverbandes Slowenien konnten sich die Ski-Medien über den Ablauf des Trainingslagers genauer informieren. Gregor Koštomaj, Cheftrainer:„Ich muss… Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden weiterlesen

Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer (Foto: ÖSV)
Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer (Foto: ÖSV)

Sölden – In gut einem Monat beginnt in Sölden die alpine Skiweltcupsaison 2022/23. Beim ÖSV gibt es sowohl bei den Damen (Thomas Trinker) als auch bei den Herren (Marko Pfeifer) neue Cheftrainer. Trinker, ein Steirer, freut sich, die schöne Aufgabe zu übernehmen und hofft, dass er diese Möglichkeit auch zur Zufriedenheit nutzen kann. Er weiß,… Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer weiterlesen

Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)
Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)

Am Montag und Dienstag, 19./20. September 2022, fand im italienischen Cervinia die letzte Inspektion durch den internationalen Ski- und Snowboardverband FIS und die Verantwortlichen des «Matterhorn Cervino Speed Opening» statt. Der Saisonauftakt für die Speed-Athletinnen und -Athleten wird Ende Oktober und Anfang November zum ersten Mal auf der „Gran Becca“ durchgeführt, die FIS-Expertinnen und Experten… Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade weiterlesen

Johannes Strolz will mit neuem Kopfsponsor zu weiteren Höhenflügen ansetzen (Foto: © Johannes Strolz / Facebook)
Johannes Strolz will mit neuem Kopfsponsor zu weiteren Höhenflügen ansetzen (Foto: © Johannes Strolz / Facebook)

Innsbruck – Spätestens nach dem Gewinn der Olympiamedaillen hat sich das (sportliche) Leben des österreichischen Skirennläufers Johannes Strolz grundlegend verändert. Vor 365 Tagen schien es so, als ob er vielleicht die Skier an den Nagel hängen würde. Ein Jahr später scheint die Sonne; die Gedanken an ein Karriereende sind verfolgen. Der Vorarlberger stellte in der… Johannes Strolz will mit neuem Kopfsponsor zu weiteren Höhenflügen ansetzen weiterlesen

Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)
Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)

Örnsköldsvik – Die schwedische Ski Weltcup Rennkäuferin Lisa Hörnblad meldet sich wieder zurück. Die 26-jährige Athletin, die sich kurz vor den Olympischen Winterspielen in Peking beim Super-G in Cortina d’Ampezzo schwer zu Sturz kam, riss sich das Kreuzband, die Menisken und die Seitenbänder. Man kann auch von einem Totalschaden im Knie sprechen. Doch die Angehörige… Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft weiterlesen