Home » Alle News, Herren News, Top News

Abfahrtsmeister Matteo Marsaglia krönt sich auch zum italienischen Super-G-Meister

Abfahrtsmeister Matteo Marsaglia krönt sich auch zum italienischen Super-G-Meister (Foto: Archivo FISI/Marco Tacca/Pentaphoto)

Abfahrtsmeister Matteo Marsaglia krönt sich auch zum italienischen Super-G-Meister (Foto: Archivo FISI/Marco Tacca/Pentaphoto)

Cortina d’Ampezzo – Am heutigen Freitagvormittag wurde der italienische Ski-Meister im Super-G ermittelt. Dabei war Matteo Marsaglia in einer Zeit von 1.20,29 Minuten der Schnellste. Mattia Casse wurde zeitgleich mit Dominik Paris (+ je 0,63) Zweiter.

Florian Schieder (+1,09) wurde Vierter. Der junge Südtiroler war nur um eine Hundertstelsekunde schneller als Davide Cazzaniga. Matteo De Vettori (+1,26) schwang als Sechster ab. Luca De Aliprandini (+1,62) belegte den siebten Platz. Hinter dem Freund von Michelle Gisin kam Alexander Prast (+1,78) auf Position acht ins Ziel.

Pietro Zazzi (+1,92) und Matteo Franzoso (+2,13) rundeten die besten Zehn ab. Eigentlich zauberten sie die elft- bzw. zwölftbeste Zeit in den Schnee, doch bei den nationalen Meisterschaften müssen wir die ausländischen Starter nicht mitzählen.

Wäre es ein normales Weltcuprennen gewesen, hätten wir den zweiten Rang des Schweden Mattias Rönngren und den fünften Platz des Chilenen Henrik von Appen selbstredend erwähnt. Nichtsdestotrotz kann sich Matteo Marsaglia über seinen zweiten Italienmeistertitel binnen 24 Stunden freuen.

Offizieller FIS Endstand: Italienische Meisterschaft der Herren im Super-G

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.