Home » Alle News, Damen News, Top News

ABGESAGT: 2. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère 2019 - Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Val d’Isère – Nach dem ersten Training im Hinblick auf der französischen Strecke in Val d’Isère steht nun die zweite Probefahrt an. Am Freitag um 11.00 Uhr (MEZ), verlässt, wenn das Wetter passt und Petrus gnädig ist, die erste Speedspezialistin das Starthaus. Die offizielle Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker finden Sie in der Menüleiste oben!

 

2. Abfahrtstraining in Val d’Isere wurde abgesagt

Das 2. Abfahrtstraining in Val d’Isere musste am Freitagmorgen wegen Schneefall abgesagt werden. Das OK und die Verantwortlichen der FIS, unter Führung von Damendirektor Peter Gerdol, wollen nun die ganze Kraft bündeln um morgen (10.30 Uhr – MEZ) den Athletinnen eine rennfertige Piste zu präsentieren.

Da der gestrige Trainingslauf bereits vom Reservestart ausgetragen wurde, wird am Samstag, so Petrus und Frau Holle ein einsehen haben, die Abfahrt auf einer verkürzten Strecke stattfinden. Die Laufzeit von ca. 1:15 Minuten kommt einer Sprintabfahrt gleich.

Für den heutigen Freitag ist bis zum Nachmittag weiterer Schneefall angesagt. Die Temperaturen pendeln sich zwischen -5 bis zu -3°C ein. In der Nacht von Freitag auf Samstag muss mit erneuten Schneeschauern gerechnet werden. Am Samstag soll eine Wetterbesserung eintreten. Gegen Mittag soll sich, bei Temperaturen von -9°C auch die Sonne zeigen.

 

Die erste Abfahrt der Damen im laufenden Ski Weltcup Winter 2019/20, im kanadischen Lake Louise, gewann die Tschechin Ester Ledecká vor der Schweizerin Corinne Suter. Die Tirolerin Stephanie Venier wurde Dritte. Hinter der mit der Nummer 1 ins Rennen gegangenen Deutschen Viktoria Rebensburg und der zeitgleichen Vorarlbergerin Nina Ortlieb, belegte Sofia Goggia als beste Italienerin den sechsten Rang.

Die Österreicherin Nicole Schmidhofer gewann die 2. Abfahrt von Lake Louise. Die Steirerin verwies die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und die Italienerin Francesca Marsaglia auf die Ränge zwei und drei. Die tschechische Vortagessiegerin Ester Ledecká landete als Vierte dieses Mal nicht unter den besten Drei. Die Schweizerin Corinne Suter verpasste als Fünfte den Sprung auf das Treppchen knapp.

 

Daten und Fakten zur Abfahrt der Damen in Val d‘Isere

FIS-Startliste – 1. Abfahrtstraining in Val d‘Isere
FIS-Liveticker – 1. Abfahrtstraining in Val d‘Isere
FIS-Endstand – 1. Abfahrtstraining in Val d‘Isere
FIS-Startliste – 2. Abfahrtstraining in Val d‘Isere
FIS-Liveticker -2. Abfahrtstraining in Val d‘Isere
FIS-Endstand – 2. Abfahrtstraining in Val d‘Isere

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Die Österreicherin Ramona Siebenhofer war in einer Zeit von 1.15,06 Minuten im ersten Zeitlauf nicht zu bremsen. Dahinter reihten sich die fast zeitgleichen Nina Ortlieb (+0,24) und Tamara Tippler (+0,26) auf den Plätzen zwei und drei ein.

Die Tschechin Ester Ledecká (+0,32) belegte beim heutigen Abfahrtstraining den vierten Rang. Nicole Schmidhofer (+0,40) wurde als viertbeste ÖSV-Dame Fünfte. Die in den Probeläufen von Lake Louise überzeugende Wikingerin Kajsa Vickhoff Lie (+0,54) schwang als Sechste ab.

Die Slowenin Ilka Stuhec (+0,58), ihres Zeichens Doppelweltmeisterin in der Abfahrt zeigte eindrucksvoll, dass sie wieder auf dem besten Weg zurück ist. Die besten Zehn wurden von der Italienerin Sofia Goggia (+0,68) und den Schweizerin Joana Hählen (+0,77) und der ÖSV-Dame Elisabeth Reisinger (+0,82) vervollständigt.

Zum Schluss ein kleiner geografischer und tourismuspolitischer Exkurs: Val d’Isère liegt im französischen Département Savoie in der Region Rhône-Alpes. Zusammen mit Tignes (dort wurden auch einmal Weltcuprennen ausgetragen, Anm.) bildet Val d’Isère das Skiressort Espace Killy, das dank Jean-Claude Killy, der Skilegende der Grand Nation früherer Jahre, den Namen trägt. Das Rennen selbst wird auf der Oreiller-Killy (O. K.- oder OK-Piste) ausgetragen.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.