27 Oktober 2021

Adam Zampa hält eine Kooperation mit Petra Vlhová für wenig vorteilhaft

Adam Zampa hält eine Kooperation mit Petra Vlhová für wenig vorteilhaft
Adam Zampa hält eine Kooperation mit Petra Vlhová für wenig vorteilhaft

Sölden – Am vergangenen Wochenende sind sowohl die Frauen als auch die Männer in den Ski Weltcup Winter 2021/22 gestartet. Die slowakische Delegation bestand aus Petra Vlhová und den Zampa-Brüdern Adam und Andreas. Kommen wir gleich zu den Herren. Adam Zampa, der ein erfahrener Athlet ist, konnte sich am Rettenbachferner für den Finallauf qualifizieren und schwang am Ende als 28. ab. Er war nicht ganz zufrieden, zumal er im Steilhang nach eigener Meinung nicht so gut unterwegs war. Der obere und untere Streckenabschnitt waren in Ordnung. Bis zum nächsten Riesentorlauf in Val d’Isère ist noch etwas Zeit, und man hat sich zum Ziel gesetzt, eine klare Steigerung anzupeilen und ein besseres Resultat zu erzielen. Es gibt also viel Arbeit, so auch für Andreas Zampa, der im Ötztal nicht im zweiten Durchgang dabei war.

Bis das Rennen in Frankreich auf dem Programm steht, suchen die Slowaken einen Ort, in dem sie auf einem steilen Hang trainieren können. Auch wenn es schwer ist und viele kleine Teams nicht überall arbeiten können, muss man den Versuch starten. Ester Ledecká aus der Tschechischen Republik hat das gleiche Problem. Große Skinationen wollen sich verständlicherweise nicht in die Karten schauen lassen. Wenn ein Athlet aus einer kleinen Nation eine Bedrohung darstellt, werden die Türen schnell zugemacht.

So wollen die Zampa-Brüder mit dem Slowenen Zan Kranjec oder dem Kroaten Filip Zubcic zusammenarbeiten. Man ist im Trainingsalltag immer auf der Suche nach guten und qualitativ hochwertigen Pisten. Kranjec kam beim Saison Opening auf Position drei; Zubcic schwang als Neunter ab.

Logischerweise stellt sich die Frage, ob ein Training oder eine Zusammenarbeit mit Petra Vlhová Sinn machen oder nicht hilfreich sein würde. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin hat ein großes Team, doch Adam Zampa will nicht Äpfel mit Birnen mischen. Der Damen- und der Herrenskirennsport sind zwei komplett verschiedene Paar Schuhe. So weiß der Athlet nicht, ob so eine Konstellation ihn weiterbringen würde. Als Sparring für Vlohva wäre es mit Sicherheit kein Nachteil.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.aktuality.sk

Verwandte Artikel:

Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)
Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)

Oberstdorf – Die DSV-Skirennläuferin Jessica Hilzinger ist ab der kommenden Ski Weltcup Saison auf Head-Skiern unterwegs. Die 24-Jährige, die in der Schweiz geboren wurde und bis 2015 für Liechtenstein fuhr, ist im Riesentorlauf und Slalom erfolgreich. Im Weltcup fuhr sie einige Male unter die Top-20. Auf kontinentaler Ebene konnte sie bereits sechs Rennen für sich… Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)
Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)

Nizza – Nach einigen Testfahrten hat sich der französische Doppelweltmeister und Olympiamedaillengewinner Mathieu Faivre entschieden. Er wird in der nächsten Saison auf Salomon-Skiern an den Start gehen. Der Franzose, der vor einiger Zeit das Ende der zehnjährigen Kooperation mit Head ankündigte, hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 30-Jährige, der besonders im Riesentorlauf erfolgreich ist, will sein… Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern weiterlesen

Dave Ryding und seine Mandy haben geheiratet. (Foto: © Mandy Dirkzwager / Dave Ryding / Facebook)
Dave Ryding und seine Mandy haben geheiratet. (Foto: © Mandy Dirkzwager / Dave Ryding / Facebook)

London/Salzburg – Der britische Ski Weltcup Rennläufer Dave Ryding befindet sich derzeit auf Wolke sieben. Der Slalomspezialist, der im vergangenen Winter lange um die kleine Kristallkugel mitkämpfte, auf dem legendären Ganslernhang in Kitzbühel als Erster abschwang, in der warmen Jahreszeit Taufpate einer roten Gondel wird, Vaterfreuden entgegensieht, hat nun auch seine langjährige Freundin Mandy Dirkzwager… Bei Dave Ryding und Roland Leitinger läuteten die Hochzeitsglocken weiterlesen

Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)
Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)

Sion – Die 1999 geborene Schweizerin Camille Rast hat mit ihren Top-Leistungen im vergangenen Winter mehrere Male positive Akzente gesetzt und eindrucksvoll bewiesen, was in ihr steckt. Die Eidgenossin, mit der in den technischen Disziplinen zu rechnen ist, fährt von nun an auf Salomon-Skiern. Die mehrfache Juniorenweltmeisterin hat nach unzähligen Problemen und Knieverletzungen im letzten… Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten weiterlesen

Auch Žan Kranjec hat mit der Saisonvorbereitung bereits begonnen
Auch Žan Kranjec hat mit der Saisonvorbereitung bereits begonnen

Ljubljana – Die Erholungsphase nach der Olympiasaison war für die Ski Weltcup Rennläufer/innen aus Slowenien nur kurz. Nach einigen Ruhetagen sind sie bereits wieder in den Trainingsprozess zurückgekehrt. Beim heutigen Medientreffen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Atlantic Droga Kolinska in Ljubljana standen die Athleten/innen der Presse zur Verfügung, und erzählten von den bisherigen Vorbereitungen vom… Sloweniens Ski Weltcup Rennläufer/innen starten voller Elan in die WM-Saison 2022/23 weiterlesen