Home » Alle News, Herren News

Adelboden News: 30‘700 Besucher und ein knapper Norwegischer Sieg im Slalom

Adelboden News: 30‘700 Besucher und ein knapper Norwegischer Sieg im Slalom

Adelboden News: 30‘700 Besucher und ein knapper Norwegischer Sieg im Slalom

Nach Absage des Riesenslaloms konnte der heutige Slalom planmässig durchgeführt werden. Der Norweger Henrik Kristoffersen konnte sich als Slalom-Sieger am Chuenisbärgli feiern lassen – vor Marcel Hirscher und dem Russen Alexander Khoroshilov. Die Schweizer zeigten eine tolle Leistung, drei von ihnen fuhren in die Top 15. Trotz nasser Witterung pilgerten total 30‘700 Skifans nach Adelboden.

Alexander Khoroshiolov fuhr im 1. Lauf Bestzeit. Der Russe führte das Klassement mit 24 Hundertsel Vorsprung vor dem Österreicher Marcel Hirscher an. Henrik Kristoffersen aus Norwegen fuhr auf den dritten Platz. Bestklassierter Schweizer nach dem 1. Durchgang war Daniel Yule auf Platz 12. Mit Ramon Zenhäusern (21.) und Luca Aerni (27.) schafften zwei weitere Schweizer den Sprung in den 2. Lauf.

An der Siegerehrung sah das Podest dann so aus: 1. Henrik Kristoffersen (NOR) 2. Marcel Hirscher (AUT) und 3. Alexander Khoroshilov (RUS). Der Norweger bestätigte auch am Chuenisbärgli seine Topform. Und: Marcel Hirscher nimmt zu seinen bisherigen 11 Glocken auch noch die 12. von heute mit nach Hause.

Die Schweizer konnten im Slalom ihre aufkeimende Form bestätigen und so fuhren drei Swiss Ski-Athleten in die Top 15. Ramon Zenhäusern 7., Daniel Yule 13. und Luca Aerni, 14.

Spannung beim Wetter und auf der Piste

Nach der Rennabsage wegen Nebels vom Samstag und tagsüber anhaltendem Regen, beruhigte sich das Wetter gegen Samstagabend allmählich und es wurde kälter. Die tieferen Temperaturen in der Nacht auf Sonntag spielten dem Pistenteam in die Hände. Am frühen Morgen war in Adelboden wieder der Nebel zu Besuch, dieser verdichtete sich diesmal zum Glück nicht, sodass die Organisatoren den Slalom planmässig durchführen konnten. Während dem 1. Lauf schneite es wie im tiefsten Winter. Das Wetter beruhigte sich zum Mittag hin, die Tribüne war sehr gut besetzt, die Stimmung ausgelassen und so gab es am Chuenisbärgli sowohl wettertechnisch als auch besuchermässig ein versöhnlicher Abschluss des Rennwochenendes.

Insgesamt verfolgten am Sonntag 9‘900 Besucher die Rennen am legendären Chuenisbärgli live mit. Am Samstag pilgerten 20‘800 Skifans nach Adelboden. Im Vorjahr waren es insgesamt 39‘000. Das Fazit des OK-Präsidenten Peter Willen: «Es ist sehr überraschend, dass am Sonntag knapp 10‘000 Besucher kamen, wenn man das Wetter und die Umstände am Samstag bedenkt. Aber wer dennoch nach Adelboden kam, wurde mit einem spannenden Slalomrennen und hervorragender Skifest-Stimmung im Weltcup-Dorf belohnt.»

Willen betont den – auch wettermässig bedingt – sehr grossen personellen Aufwand der Organisatoren für das ganze Wochenende, sowie die herausragende Leistung aller Helfer und Staff, die überhaupt nicht selbstverständlich sei. Der OK-Präsident ist insbesondere deshalb mit dem Anlass zufrieden. Von Seiten Polizei und Sanität wurden keine aussergewöhnlichen oder gravierenden Ereignisse verzeichnet.

Der Family Day bringt die Familien nach Adelboden

Bereits zum zweiten Mal wurde der Sonntag zum Family Day erklärt. Die speziellen Angebote für Eltern mit Kindern – von der Verpflegung über die Tribünenplätze bis zum Interview mit Didier Défago – stiessen wiederum auf grosses Interesse. Die 250 verfügbaren Plätze waren auch 2016 ausverkauft.

09-adelboden037

09-endergebnis-slalom-herren-adelboden-2016

Anmerkungen werden geschlossen.