Home » Herren News, Top News

Aksel Lund Svindal erfüllt sich Traum – Norweger gewinnt Super G auf der Streif in Kitzbühel

© Claudia Egger  /  Aksel Lund Svindal

© Claudia Egger / Aksel Lund Svindal

Anders als bei den letzten Trainingstagen präsentierte sich Kitzbühel heute wolkig und nebelverhangen. Über Nacht haben sich 5 cm Neuschnee auf die Strecke gelegt, die Pistenarbeiter haben aber beste Arbeit geleistet um den Athleten eine hervorragende Piste präsentieren zu können.

Den Sieg beim Super G auf der Streif holte sich Aksel Lund Svindal. In einer Zeit von 1:14.48 setzte sich der Norweger vor dem jungen Österreicher Matthias Mayer (+ 0.13) und dem Südtiroler Christof Innerhofer durch. Damit feierte Svindal seinen 20. Weltcupsieg, den ersten in Kitzbühel, wo er jetzt zum fünften Mal auf dem Podest steht.

Aksel Lund Svindal: „Ich bin in das Kitzbühel Wochenende schon mit etwas Druck gegangen. Ich habe hier noch nie ein Rennen gewinnen können und das hört man dann in jedem Interview. Man muss es nützen, wenn man Möglichkeiten hat zu gewinnen. In Wengen letztes Wochenende ist das überhaupt nicht gelungen. Heute habe ich es geschafft, das nimmt Druck für die Abfahrt morgen. In diesem Jahr geht es im Super G wirklich sehr gut.“

Matthias Mayer: „Es ist ein Wahnsinn! Wie ich den Einser gesehen habe, das war ein Glücksgefühl. Man muss da runter sehr viel riskieren, sein Herz in die Hand nehmen und „gscheit“ riskieren. Mir ist das heute gut gelungen, vor allem im letzten Teil. Für sinnloses Risiko bin ich nicht, aber wenn man weiß, dass es geht, dann muss man es auch zeigen.“

Christof Innerhofer: “ Ich bin mit sehr viel Wut gefahren. Ich kann mich nicht richtig freuen, ich finde diese Aktion einfach beschämend (Bericht Skiweltcup.TV). Ich habe die Anweisungen befolgt und bin dafür bestraft worden. Es ist einfach nicht Klartext mit mir gesprochen worden. Ich habe das befolgt, was mir gesagt wurde. Mir ist nicht gesagt worden: Rutschen außerhalb der Strecke. Ich finde es einfach lächerlich.“

Offizieller FIS Endstand: Super G der Herren in Kitzbühel

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

Der Norweger Kjetil Jansrud (+ 0.64) verpasste das Podest um 24 Hundertstel Sekunden und reihte sich vor dem kanadischen Abfahrtsweltmeister Erik Guay (+ 0.70) und dem US Amerikaner Ted Ligety (+ 0.83) auf dem undankbaren 4. Rang ein.

Den 7. Platz teilten sich gleich drei Rennfahrer ex aequo. Die beiden Franzosen Johan Clarey (+ 0.98) und Adrien Theaux (+ 0.98) sowie der Südtiroler Peter Fill (+ 0.98)  überquerten die Ziellinie auf die Hundertstel Sekunde zeitgleich.

Die Top Ten komplettierte der Südtiroler Siegmar Klotz (+ 1.04), der mit der hohen Startnummer 43 noch auf den 10 Platz vorfahren konnte.

Eine Platzierung unter den besten 10 verpassten die beiden Österreicher Georg Streitberger (11. Platz – + 1.05) und sein Teamkollegen Romed Baumann (12. – + 1.06) um eine bzw. zwei Hundertstel Sekunden.

Mitfavorit Hannes Reichelt (+ 1.09) musste sich hinter dem Franzosen Alexis Pinturault (+ 1.08) mit dem 14. Rang begnügen. Noch schlechter schnitt Klaus Kröll (+ 1.20) ab er beendete das Rennen hinter dem Kandier Jan Hudec (+ 1.20) auf dem 16. Platz.

Hannes Reichelt: „Ich war von Anfang an immer zu gerade. Ich hab die kleinen Schläge voll abgekriegt und bin schlecht skigefahren. Dann ist man nicht dabei. Das heute war ein wachrütteln, morgen muss ich es besser machen. Bei der WM möchte ich nur mitfahren, wenn ich um eine Medaille mitfahre. Gestern im Training war ich bei Matthias dran, der Schwung passt. Aber heute war ich einfach deppat und bin schlecht gefahren!

Klaus Kröll: „Es ist sicherlich missglückt. Ich hab mir viel mehr erwartet, hatte kein schlechtes Gefühl während der Fahrt. Da müssen wir genau analysieren. Ich hab gehört, im Mittelteil haben viele verloren und das müssen wir genau anschauen. In der Saison passt es für mich in der Abfahrt besser, im Super G habe ich meine Probleme.“

Stand nach 40 von 56 Rennläufer

Offizieller FIS Endstand: Super G der Herren in Kitzbühel

 

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.