Home » Alle News, Herren News

Aksel Lund Svindal ist bereit und gespannt auf Lake Louise

© Ch. Einecke (CEPIX) / Aksel Lund Svindal

© Ch. Einecke (CEPIX) / Aksel Lund Svindal

Colorado – Im Überseetraining haben die Norweger, wie alle anderen europäischen Skiteams, gute Bedingungen für das Speedtraining vorgefunden. In seinem Blog beschreibt Aksel Lund Svindal die Trainingssituation in Colorado.

Es fühlt sich wie ein täglicher Miniweltcup an, da im November alle Speedteams auf einem Berg trainieren. Die Athleten beobachten sich untereinander um herauszufinden wer die engsten Konkurrenten für die kommende Saison sein könnten.

Jetzt bleibt noch eine Woche Training, und dann steht endlich das erste Rennen an, und es wird sich zeigen, wer gut vorbereitet ist. Svindal erzählt: „Bei meinen persönlichen Zielen steht mein Comeback in den Speeddisziplinen im Vordergrund.“

Der Norweger will bestätigen, dass er in den Speedrennen gewinnen kann. Für ihn ist das Gefühl wichtig, am Start zu stehen und um den Sieg mitfahren zu können. Wenn das geschafft ist, kann er weiterschauen. Die nächsten sechs Wochen bis zwei Monate werden seiner Meinung nach die entscheidenden sein.

Mit Jansrud und Svindal haben die Norweger erstmals mal zwei Topathleten aus den eigenen Reihen in den Speeddisziplinen. Im Training versuchen sie davon zu profitieren und sind keine Gegner, aber in Lake Louise wird es ernst, und im Rennen treten sie dann als sportliche Rivalen an. Beide fahren für die gleiche Skifirma, bei der Wahl der Skier haben sie einen per Handschlag besiegelten Deal. Wer in der Weltrangliste vorne liegt, darf zuerst wählen.

Bisher war das Svindal, doch seit der letzten Saison hat sich das Blatt gewendet. Wir werden sehen, was diese Saison bringen wird.

Quellen: Facebook, www.sportnet.at

Bericht für skiweltcup.tv: Petra Lempochner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.