Home » Alle News, Herren News

UPDATE: Aksel Lund Svindal will Comeback in Val D’Isére wagen

© HEAD / Aksel Lund Svindal will Comeback in Val D'Isére wagen

© HEAD / Aksel Lund Svindal will Comeback in Val D’Isére wagen

Oslo – Der Norweger Aksel Lund Svindal hofft auf ein Comeback bei den Speed-Rennen in Val d’Isére. Der Wikinger war bekanntlich bei der Abfahrt in Kitzbühel im Januar 2016 schwer gestürzt. Dabei zog sich das 102 kg-Kraftpaket, das anfangs noch zu Fuß in Richtung Ziel marschierte, einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie und eine Schädigung des Meniskus zu. Nach neun Monaten will er endlich wieder angreifen. Sein Optimismus ist groß, sein Wille ungebrochen.

Der 33-Jährige erzählt, dass er sich gut fühlt auch wenn er beim gehen noch Schmerzen verspürt. Er ist sich bewusst dass er noch einiges aufzuholen hat, doch dies sieht er als eine besondere Herausforderung. Durch die Absage der Speed-Rennen in Beaver Creek verbleibt Svindal eine zusätzliche Woche, um sich auf seine Rückkehr vorzubereiten.

Gegenüber dem norwegischen Fernsehsender NRK erklärte Svindal, dass die Rennstrecke in Lake Louise perfekt für ein Comebackrennen gewesen wäre. Nun hofft Svindal in Val d’Isére wieder ins Renngeschehen eingreifen zu können. Seine Chancen in Frankreich an den Start zu gehen, beziffert der Routinier mit mehr als 50 Prozent.

UPDATE: 25.11.2016

Aksel Lund Svindal: „Wie ich schon sagte hatte ich die letzten zwei Wochen viel Spaß beim Training mit meinen Kollegen. Jetzt bereite ich mich auf Val d’Isère vor. Vermutlich werde ich bereits sein die Rennen zu fahren. Ob ich bereit bin, Rennen zu gewinnen? Vermutlich nicht. Aber Weltcup-Rennen sind das beste Abfahrtstraining der Welt, darum werde ich es wagen.“

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.svt.se 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.