2 Oktober 2021

Aktuelles von der FIS-Herbstsitzung des Ski Weltcup Unterausschusses

Russische und weißrussische Athleten von FIS-Wettbewerben ausgeschlossen.
Russische und weißrussische Athleten von FIS-Wettbewerben ausgeschlossen.

Am Donnerstag, den 30. September, trafen sich die Mitglieder des Unterkomitees für den Alpinen Weltcup zu einer Online-Sitzung, um bestimmte Punkte und Vorschläge für den kommenden Winter und künftige Saisonen der alpinen Veranstaltungen zu besprechen.

Kalender 2021/2021

Die meisten Veranstaltungen der Saison 2021/2022 sind gleich geblieben, der Slalom der Herren in Zagreb, Kroatien, wurde vom 6. Januar auf den 5. Januar vorverlegt. Das Prinzip, dass beide Geschlechter 18 Speed- und 18 Technik-Rennen mit zwei Parallelveranstaltungen haben, bleibt jedoch unverändert.

Vorschlag für den Kalender 2021/22 der Frauen  (muss noch genehmigt werden)
Vorschlag für den Kalender 2021/22 der Männer (noch zu genehmigen)

In Sölden, Österreich, wird die Eröffnung des Audi FIS Weltcups 2021/22 am 23. und 24. Oktober mit dem Riesenslalom der Damen und Herren stattfinden. Darüber hinaus werden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren Rennen in Nordamerika ausgetragen. Die Technikwettbewerbe der Frauen werden in Killington, USA, und die Speedwettbewerbe der Frauen in Lake Louise, Kanada, über die Bühne gehen. Die Tour der Männer wird ebenfalls in Lake Louise und Beaver Creek, USA, stattfinden. Der Saisonhöhepunkt sind die Olympischen Winterspielen 2022, die vom 3. bis 20. Februar in Peking, China, stattfinden.

Meribel-Courchevel wird das Weltcup-Finale ausrichten. Die Sommer-Inspektion der Strecken in Meribel-Courchevel hat stattgefunden. Wir können bestätigen, dass alle wichtigen Arbeiten abgeschlossen sind, was eine gute Nachricht ist, bevor der französische Skiort am Ende der Saison 2021/22 das Weltcupfinale ausrichtet.

Regeln für die Saison 2021/2022

Auf der Sitzung des Unterausschusses wurden mehrere Regeln für die Saison 2021/2022 vorgeschlagen;

Startreihenfolge in den Speed-Disziplinen

Wie bei den Sitzungen im Mai beschlossen, wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die einen Vorschlag ausarbeiten sollte. Die Arbeitsgruppe setzte sich aus Vertretern aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz zusammen. Mit Hilfe eines Fragebogens, der an eine Vielzahl von Interessengruppen verschickt wurde, sollte die Arbeitsgruppe ein besseres Verständnis für das Interesse an dem Vorschlag gewinnen und die verschiedenen Interessengruppen besser kennenlernen. Die Arbeitsgruppe hat den Vorschlag an den Vorsitzenden des Ausschusses weitergeleitet, der die Beiträge der Partner und Interessengruppen prüfen wird.

Höhere Quote für Parallelveranstaltungen

Für jede Veranstaltung wird in regelmäßigen Abständen eine nationale Quote gemäß den Weltcup-Startlisten (WCSL) berechnet. Die Zeiträume werden an die jeweilige Kalenderplanung angepasst und vor Beginn der Wettkampfsaison festgelegt. Vorgeschlagen wurde, anstelle der Quoten der WCSL und PWSL provisorische Startlisten zu erstellen, was vom Unterkomitee genehmigt wurde.

Alle Vorschläge/Entscheidungen bedürfen der Genehmigung durch den FIS-Rat für die endgültigen Entscheidungen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Verwandte Artikel:

Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“
Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“

Taching am See – Der deutsche Speedspezialist Pepi Ferstl schaut auf die vergangene Saison und beendete diese mit einem Sturz bei den Deutschen Meisterschaften. Dabei zog er sich einen Oberarmbruch zu. Er, der sich ab und zu mit seinem, früher im Ski Weltcup fahrenden Vater Sepp übers Skifahren austauscht, blickt zuversichtlich in die nahe Zukunft.… Josef „Pepi“ Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“ weiterlesen

Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?
Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?

Lorenskog – Sollte dieser Vertragsabschluss wirklich zustande kommen, würde er wohl mehr als nur ein skisportliches Erdbeben auslösen. Die Rede ist von Henrik Kristoffersen. Der Norweger, der sich nach einem sehr starken Saisonfinale in einem sehr starken Teilnehmerfeld die kleine Slalomkristallkugel sicherte, ist sich nicht mehr sicher, ob er sein Arbeitsvertrag bei Rossignol verlängern soll.… Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher? weiterlesen

Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben
Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben

Garmisch-Partenkirchen – Es ist klar, dass die Veranstalter in Garmisch-Partenkirchen aus allen Wolken fielen, als sie hörten, dass es im bevorstehenden WM-Winter keine Herren-Abfahrt auf der Kandahar geben würde. Nun scheinen diese gesichert zu sein, auch wenn der Kalender noch abzusegnen ist. Hinter der Austragung der Damenrennen könnte dessen ungeachtet ein Fragezeichen stehen. Schenkt man… Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben weiterlesen

Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.
Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.

Oberhofen am Thunersee – Im kommenden Winter wird der Ski Weltcup an vier Destinationen in den USA Station machen. Neben den Einsätzen in Killington und Beaver Creek sollen auch Rennen in Palisades Tahoe und Aspen ausgetragen werden. Normalerweise bleibt der Skizirkus Ende Februar und Anfang März auf dem alten Kontinent. Aber der provisorische Kalender sieht… Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren. weiterlesen

FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit
FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit

Am Freitag, den 13. Mai, trafen sich die Mitglieder des Alpin Komitees zu einer Online-Sitzung, um die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung der nächsten Saison zu besprechen. Es wurden einige wichtige Themen besprochen und die Kalender für die nächste Saison vorgestellt. Kalender 2022/2023               Während der Sitzung des Unterkomitees wurden die Kalender für die Saison 2022/23 vorgestellt,… FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 – Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben – Parallele Strafzeit weiterlesen