Home » Alle News, Herren News

Aleksander Aamodt Kilde freut sich über Super-G-Kristall

Aleksander Aamodt Kilde freut sich über Super-G-Kristall

Aleksander Aamodt Kilde freut sich über Super-G-Kristall

St. Moritz – Heute wurde der letzte Super-G des alpinen Ski-Weltcupwinters 2015/16 ausgetragen. Dabei konnte sich der Schweizer Beat Feuz über den Sieg freuen. Der Kampf um die kleine Kristallkugel blieb lange spannend. Die Disziplinenwertung ging an Aleksander Aamodt Kilde gefolgt von seinen Teamkollegen Kjetil Jansrud und Aksel Lund Svindal.

Platz 1: Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde hat eine sehr gute Saison hinter sich. Er fuhr in diesem Winter aus dem Windschatten seiner erfahrenen Teamkollegen Kjetll Jansrud und Aksel Lund Svindal. Bereits in Gröden zeigte er mit dem dritten Rang seine fahrerische Klasse. In Hinterstoder fuhr er allen auf und davon.

Platz 2: Kjetil Jansrud aus Norwegen ist auch ein guter und konstanter Fahrer. In den Speeddisziplinen fühlt er sich wohl. Zuhause in Kvitfjell fuhr er auf Platz eins. Auch die Abfahrt in Jeongseon wurde von ihm gewonnen. Der 30-Jährige wird auch im nächsten Winter immer ein heißer Kandidat auf einen Podestplatz sein.

Platz 3: Der Wikinger Aksel Lund Svindal war lange in Führung. Doch eine Verletzung stoppte den Erfolgslauf des Nordeuropäers. Aber auch mit einem Platz unter den besten Drei kann er zufrieden sein. Im nächsten Jahr beginnen alle Athleten bei null, und der Routinier will wieder vorne mitmischen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

09-endergebnis-super-g-wertung-herren-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.