Home » Alle News, Herren News

Alexis Pinturault gewinnt nicht aussagekräftiges WM-Abfahrtstraining

Alexis Pinturault gewinnt nicht aussagekräftiges WM-Abfahrtstraining

Alexis Pinturault gewinnt nicht aussagekräftiges WM-Abfahrtstraining

St. Moritz – Gestern wurde das Abfahrtstraining der Herren wegen Nebel nach 30 Startern abgebrochen. Heute gingen die Männer noch einmal an den Start. Wegen der Damen-Kombi fand das Ganze auf verkürzter Strecke statt; so wurde nach dem Rominger-Sprung gezeitet. Alexis Pinturault aus Frankreich war in einer Zeit von 1.22,62 Minuten der Schnellste. Auf Rang zwei folgte der Südtiroler Peter Fill (+0,09). Der Schweizer Niels Hintermann (+0,13) schwang als Dritter ab.

Felix Monsen (+0,22) aus Norwegen war um eine Zehntelsekunde schneller als der US-Amerikaner Jared Goldberg. Sechster wurde DSV-Starter Thomas Dreßen (+0,33). Dominik Paris (+0,38) aus Südtirol klassierte sich auf Rang sieben. Hausherr Mauro Caviezel (+0,39) musste mit Platz acht vorliebnehmen, ehe ein Trio sich den neunten Platz teilte. Es waren dies Rok Perko aus Slowenien, Johan Clarey von der Equipe Tricolore und Dreßens Teamkollege Josef Ferstl. Alle drei rissen 0,51 Sekunden auf Pinturault auf.

Man muss aber betonen, dass dieses Zeittraining keine große Aussagekraft hat, weil viele der ganz Großen, lassen wir Peter Fill und Domme Paris oder Johan Clarey außen vor, verzichteten auf einen Start.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-3-abfahrtstraining-wm-st-moritz-herren

Anmerkungen werden geschlossen.