Home » Alle News, Herren News

Alexis Pinturault und das französische RTL-Team schauen nach Sölden

© Kraft Foods / Alexis Pinturault

© Kraft Foods / Alexis Pinturault

Sölden – Die französischen Technikspezialisten haben im Sommer hart gearbeitet. Auch sie können den Start in die Saison 2016/17 kaum erwarten. Das Quartett, bestehend aus Alexis Pinturault, Mathieu Faivre, Victor Muffat-Jeandet und Thomas Fanara, hat Blut geleckt, da die letzte Saison mehr als sehr gut war.

Das sommerliche Trainingslager der Franzosen verlief ohne Zwischenfälle. So trainierten sie in Les-Deux-Alpes und in Ushuaia. Unterbrochen wurden die Einheiten von athletischen Sessions. Die letzten Tage verbrachten die Athleten der Grand Nation im schweizerischen Saas Fee. Auf dem Gletscher konnten sie sich mit den Eidgenossen und den Schweden messen. Cheftrainer Frederic Perrin blickt nach Sölden und ist zuversichtlich.

Vor dem Saisonstart wollen die Jungs noch etwas in Tignes trainieren. Hier holen sie den Feinschliff für den Einsatz auf dem Rettenbachferner. Neben den vier erwähnten Athleten wird auch Steve Missillier mitfahren. Der Silbermedaillengewinner von Sotschi war rein von den Ergebnissen etwas eingebrochen und will sich wieder an die Weltspitze heranarbeiten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.