Home » Alle News, Damen News, Top News

Alice Robinson will auch im Super-G auftrumpfen

Alice Robinson will auch im Super-G auftrumpfen

Alice Robinson will auch im Super-G auftrumpfen

St. Moritz – Gestern spulte die neuseeländische Ski Weltcup Rennläuferin Alice Robinson ihre letzten Trainings ab, am Wochenende will sie im Super-G überraschen. Auch wenn die Prognosen schlecht sind, hofft auch sie, dass in der Schweiz die Sonne zum Vorschein kommt.

Die 19-Jährige aus Queenstown ist heuer – im Gegensatz zum Vorjahr – etwas gemächlicher in die neue Saison gestartet. In Sölden reichte es für Platz zwölf, und beim Parallel-Rennen in Lech/Zürs schwang sie als 19. ab. Trotzdem hat sie das Potenzial bei jedem Rennen die Zuschauer in Erstaunen zu versetzen.

Es wird interessant sein, wie sie sich in einem Super-G auf Weltcupniveau zurechtfindet. Die Skirennläuferin, die am 1. Dezember ihren 19. Geburtstag feierte, hatte in Sulden mit den italienischen Speeddamen trainiert. Der morgige Einsatz käme mit ihrem erst zweiten Super-G ihrer noch jungen Karriere gleich. Das Debüt in Garmisch-Partenkirchen am vergangenen 9. Februar verlief nicht erfolgreich. Aber auf Europacupebene und im Junioren-WM-Bereich zeigte sie schon gute Ansätze. Der „undankbare“ vierte Platz bei den Junioren-Welttitelkämpfen im norwegischen Narvik war bereits sehr vielversprechend. Wichtig ist die Erfahrung, und die kann man, sofern die Rennen in den kommenden beiden Tagen stattfinden, gerade auf einer technisch anspruchsvollen Piste wie jener in St. Moritz bekommen.

Ob die Strecke im Engadin den fahrerischen Eigenschaften der jungen Dame aus Neuseeland entspricht, werden wir am Wochenende sehen, solange Petrus sein grünes Licht für die Rennen gibt. Im aufziehenden Wintersturmtief Undine, wird es am Samstag viele Wolken und Schneefall geben. Besonders am Nachmittag wird viel Neuschnee erwartet. Die Temperaturen pendeln sich zwischen -4 und -2 Grad an.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.