6 Juni 2020

Aline Danioth hofft auf ein Comeback in Levi

Aline Danioth hofft auf ein Comeback in Levi (Foto: © Aline Danioth / Facebook)
Aline Danioth hofft auf ein Comeback in Levi (Foto: © Aline Danioth / Facebook)

Uri – Die schweizerische Ski Weltcup Rennläuferin Aline Danioth ist jung und erfolgreich. Nach mehreren guten Ergebnissen riss sie sich in Sestriere das Kreuzband. Das war im Januar 2020 der Fall. Diese Verletzung kam zu einem nicht gerade günstigen Moment. Da sie in ihrer bisher sehr kurzen Laufbahn schon das zweite Mal mit dieser schwerwiegenden Verletzung konfrontiert wurde, wollte sie in ihrer Wut und Verzweiflung alles hinwerfen.

Nun sind ein paar Monate ins Land gezogen. Die Eidgenossin, dessen Reaktion jeder verstand, beseitigte die dunklen Gedanken. Mit Zuversicht und Optimismus kämpft sich die 22-Jährige zurück. Ohne Spitzensport wäre für sie ein Leben nicht vorstellbar. Und so will sie mindestens zehn Jahre noch als Skirennläuferin aktiv sein. Die Coronakrise gestattete ihr nicht gerade das optimale Training, aber die Einheiten sorgten dafür, dass die Physiotherapeuten mit dem Heilungsprozess des Knies zufrieden waren.

Auf der weißen Grundlage trainierte Danioth noch nicht. Aber sie hat sich vorgenommen, beim Slalom-Auftakt im finnischen Levi ihre Rückkehr in den Ski Weltcup zu feiern. In der Zwischenzeit ließ sich die Swiss-Ski-Athletin eine neue Tätowierung stechen. Auf dem Arm steht ein Schriftzug „Dream, fight, shine“. Das klingt wie ein Motto, das die junge Skirennläuferin verletzungsfrei beherzigen will. Die guten Ergebnisse, die sie vor dem letzten Kreuzbandriss erzielte, können demzufolge schon einmal ein kleiner Beweis sein, zu was sie alles fähig ist.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: srf.ch

Verwandte Artikel:

Klein Samuel hält Bernadette Schild auf Trab
Klein Samuel hält Bernadette Schild auf Trab

Mayrhofen – Die frühere ÖSV Ski Weltcup Rennläuferin Bernadette Schild ist Ende Juli 2022 erstmals Mutter geworden. Die Salzburgerin, die in Tirol wohnt, hat im März 2021 ihre sportliche Laufbahn beendet. Nach ihrer aktiven Zeit als Sportlerin heuerte sie als Marketingleiterin bei einem Confiserie-Betrieb als Leiterin der Marketingabteilung an. Vater des Kindes ist Armin Wierer,… Klein Samuel hält Bernadette Schild auf Trab weiterlesen

Lara Colturi, ein Name mit Zukunft (Foto: © laracolturiofficial/Instagram)
Lara Colturi, ein Name mit Zukunft (Foto: © laracolturiofficial/Instagram)

El Colorado/La Parva – Die 15-jährige italienische Skirennläuferin Lara Colturi hat nicht nur die Gene ihrer skifahrenden Eltern geerbt, sondern ist auch in den FIS-Rennen unschlagbar. Nach zwei Erfolgen im Riesentorlauf von El Colorado feierte sie zwei Siege in den Slaloms von La Parva. Die erst 15-Jährige gehört nicht zur Squadra Azzurra. Sie fährt für… Lara Colturi, ein Name mit Zukunft weiterlesen

Elisabeth Kappaurer und ihre erfolgreiche Rückkehr in den Skiweltcup (Foto: © Elisabeth Kappaurer / Instagram)
Elisabeth Kappaurer und ihre erfolgreiche Rückkehr in den Skiweltcup (Foto: © Elisabeth Kappaurer / Instagram)

Saas-Fee/Ushuaia – Die österreichische Ski Weltcup Rennläuferin Elisabeth Kappaurer kehrt nach Saas-Fee bzw. Ushuaia zurück. Mit diesen beiden Orten hat es eine besondere Bewandtnis. Die Vorarlbergerin zog sich in der Schweiz (September 2018) bzw. im argentinischen Skiort (August 2019) jeweils eine schwere Verletzung zu. Die Skirennläuferin aus dem Ländle musste nach dem verhängnisvollen 27. August… Elisabeth Kappaurer und ihre erfolgreiche Rückkehr in den Skiweltcup weiterlesen

Equipe Tricolore ist derzeit in Zermatt im Einsatz
Equipe Tricolore ist derzeit in Zermatt im Einsatz

Zermatt – Auch die französischen Speed-Asse trainieren in Zermatt. Sie kamen am letzten Donnerstag an. Auch sie haben alles andere als gute und idyllische Bedingungen am schweizerischen Gletscher vorgefunden. Aufgrund von Gewittern konnten die Athleten am Wochenende nicht ihre Skier anschnallen. Sie haben ihr Konditionstraining intensiviert und die Zeit für Rad- oder Wanderausflüge genutzt. Nach… Equipe Tricolore ist derzeit in Zermatt im Einsatz weiterlesen

Riccardo Tonetti wechselt zu Salomon (Foto: © Riccardo Tonetti / Facebook)
Riccardo Tonetti wechselt zu Salomon (Foto: © Riccardo Tonetti / Facebook)

Bozen – Das Skiausrüster-Transferkarussell dreht sich weiter. Der Südtiroler Riccardo Tonetti, seines Zeichens in der Kombination und im Slalom erfolgreich, beendete seine Kooperation mit Blizzard. Im bevorstehenden WM-Winter wird er mit Salomon-Brettern an den Start gehen. Der 33-Jährige hat über die sozialen Netzwerke verkündet, dass er einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet hat. Salomon, ein französisches Fabrikat, freut… Riccardo Tonetti wechselt zu Salomon weiterlesen