1 Dezember 2020

Alle Ski Weltcup Veranstaltungen in Deutschland bis 2024/25 bei ARD und ZDF

Alle Ski Weltcup Veranstaltungen in Deutschland bis 2024/25 bei ARD und ZDF (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)
Alle Ski Weltcup Veranstaltungen in Deutschland bis 2024/25 bei ARD und ZDF (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)

ARD und ZDF haben ihren Vertrag mit dem Deutschen Skiverband (DSV) um vier Jahre bis zur Saison 2024/2025 verlängert. Die von der gemeinsamen Sportrechteagentur SportA ausgehandelte Vereinbarung sieht vor, dass die beiden öffentlich-rechtlichen Sender auch zukünftig alle DSV-Weltcupveranstaltungen im Ski alpin, Skisprung, Langlauf, in der Nordischen Kombination, im Ski Cross, Freestyle, Snowboard sowie die Biathlon World Team Challenge übertragen. Der Vertrag beinhaltet neben den TV-Rechten auch sämtliche Online- und Hörfunk-Nutzungsrechte.

Die Fortsetzung der erfolgreichen Medienkooperation mit dem DSV sichert ARD und ZDF unter anderem sportliche Top-Ereignisse wie die deutschen Springen bei der Vierschanzentournee und die Kandahar-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen. Sportfans in Deutschland können wie gewohnt über alle medialen Verbreitungswege bei ARD und ZDF die wichtigen Entscheidungen live mitverfolgen und sich dabei auch auf neue Wettbewerbe wie die Nordische Kombination der Frauen freuen.

Thomas Bellut: „Der Vertrag mit dem DSV bedeutet ein weiteres Stück Planungssicherheit für unsere Wintersportübertragungen – und garantiert den Zuschauerinnen und Zuschauern von ARD und ZDF auch künftig Zugang zu den attraktivsten Weltcup-Veranstaltungen auf deutschem Boden.“

Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks und in der ARD für portrechte zuständig: „Die Live-Übertragungen des Wintersports stellen jedes Jahr einen wichtigen, beim Publikum sehr beliebten Programmschwerpunkt von ARD und ZDF dar, und die DSV-Wettbewerbe sind ein hoch attraktiver Bestandteil dieses Angebots. Auch in der laufenden Saison, die unter beträchtlichen Corona-Einschränkungen steht, liefern die Öffentlich-Rechtlichen dank neuer und flexibler Konzepte eine breite, professionelle Berichterstattung. Wir freuen uns ganz besonders, mit dem Vertragsabschluss unseren Zuschauerinnen und Zuschauern auch in den nächsten Jahren eine große Vielfalt in unseren Übertragungen bieten zu können, insbesondere mit Blick auf den deutschen Wintersport.“

Der Abschluss des Vertrages steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der bei den Rundfunkanstalten jeweils zuständigen Gremien.

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information

 

DSV-News: DSV verlängert TV-Vertrag mit ARD und ZDF bis 2024/25

München/Planegg (dsv) Der Deutsche Skiverband (DSV) hat seine Medienkooperation mit ARD und ZDF um weitere vier Jahre verlängert. Damit sichern sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender bis zur Saison 2024/2025 die nationalen Medienrechte für alle Weltcup-Veranstaltungen in den Disziplinen Ski Alpin, Skisprung, Langlauf, in der Nordischen Kombination, im Ski Cross, Freestyle, Snowboard sowie für die Biathlon World Team Challenge.

Im Rechtepaket inkludiert sind sportliche Highlights wie die alljährliche Vierschanzentournee der Skispringer in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen oder das Biathlon-Event Auf Schalke. Gleichzeitig bilden die zahlreichen deutschen Weltcup-Veranstaltungen in insgesamt acht olympischen Disziplinen auch in den kommenden Jahren das tragende Gerüst für die erfolgreichen Wintersporttage der beiden Sender.

Neben den TV-Rechten umfasst der im Auftrag von ARD und ZDF mit der Sportrechte-Agentur SportA verhandelte Vertrag sämtliche Online- und Hörfunk-Nutzungsrechte.

Franz Steinle, Präsident Deutscher Skiverband: „Die Tatsache, dass wir in diesen schwierigen Zeiten einen so wichtigen Vertrag um vier Jahre verlängern können, ist ein eindrucksvolles Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung und der konstruktiven Zusammenarbeit der vergangenen Jahre. Wir freuen uns, dass wir bei der Entwicklung des deutschen Skisports auch zukünftig auf die Expertise und die umfassenden Verbreitungsmöglichkeiten von ARD und ZDF setzen können. Damit haben wir sowohl strukturell als auch wirtschaftlich eine weitere wichtige Weichenstellung für die kommenden Jahre vorgenommen.“

Stefan Schwarzbach, Vorstand Kommunikation: „Auch wenn unsere Partnerschaft schon seit vielen Jahren Bestand hat, ist eine Verlängerung keine Selbstverständlichkeit. Die intensiven Gespräche der vergangenen Monate haben uns aber einmal mehr darin bestätigt, den erfolgreichen Weg mit ARD und ZDF weiterzugehen und die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen zu intensivieren. Als einer der erfolgreichsten Spitzenverbände weltweit sind wir ein verlässlicher Partner für beide Sender. Umgekehrt garantiert uns der neue Vertrag die für uns essentielle öffentliche Wahrnehmung von Millionen Wintersportinteressierten und eine hochwertige Berichterstattung, die auch im internationalen Vergleich Maßstäbe setzt.“

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert
Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert

Lake Louise – Ohne Zweifel war die Italienerin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen die überragende Ski Weltcup Rennläuferin in Lake Louise. Mikaela Shiffrin, die im Super-G Sechste wurde, kann auch glücklich sein. Nun geht es weiter nach St. Moritz. Zuletzt gewannen dort die azurblaue Athletin und ihre US-amerikanische Konkurrentin. Goggia triumphierte gestern im Super-G… Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert weiterlesen

ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer
ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer

Lake Louise/Beaver Creek – Auch wenn die österreichischen und die internationalen Speedspezialisten weniger Rennen als erwartet in Nordamerika bestritten, schauen die ÖSV-Vertreter Zuversicht auf ihre Einsätze in Europa. Das Team Austria kam zur Erkenntnis, dass man das stärkste Abfahrtsteam hat. Matthias Mayer konnte mit seinen Rängen eins (Lake Louise) und zwei (Beaver Creek) mehr als… ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer weiterlesen

Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten
Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten

Götzis – Vor etwas mehr als drei Jahren kam die österreichische Speedspezialistin Christine Scheyer beim Super-G von Lake Louise zu Sturz. Dabei verletzte sie sich schwer am Knie; eine Impressionsfraktur des rechten Oberschenkels gesellte sich dazu. Nun hat die Vorarlbergerin Frieden mit der Piste in Kanada geschlossen. Der fünfte Platz ist wohl mehr als nur… Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten weiterlesen

Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung
Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung

Alpnach – Die 29-jährige Skirennläuferin Priska Nufer ist eine der älteren Athletinnen im Swiss-Ski-Team. Sie ist sehr routiniert und betont, dass sie noch viel mehr erreichen kann. Vor gut sieben Jahren, als der eidgenössische Skiverband sein Aufgebot für die alpine Ski-WM in Vail/Beaver Creek bekanntgab, kam die Nominierung Nufers für viele überraschend, zumal sie die… Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung weiterlesen

Broderick Thompson hat Hunger auf mehr
Broderick Thompson hat Hunger auf mehr

Im Jahr 2017 kletterte der mittlerweile zurückgetretene Erik Guay im Super-G von Kvitfjell als bislang letzter Kanadier auf ein Weltcuppodest. Doch die lange Durststrecke hat – Broderick Thompson sei Dank – endlich ein Ende gefunden. Der 27-Jährige konnte das gleiche Resultat beim Super-G von Beaver Creek erzielen. Der Speedspezialist, dessen Schwester Marielle als Skicrosserin erfolgreich… Broderick Thompson hat Hunger auf mehr weiterlesen

Banner TV-Sport.de