Home » Alle News, Herren News

Alles auf Null: Andreas Sander will wieder angreifen

Bild: Andreas-Sander.com

Bild: Andreas-Sander.com

Zwei Winter der Stagnation sollen genug sein: Andreas Sander möchte in der kommenden Saison voll durchstarten. Nach Beseitigung gesundheitlicher Probleme und nach personellen Veränderungen liegt der Fokus allein auf dem Erreichen sportlicher Zielsetzungen.

Locker und gelöst wie lange nicht mehr sieht man Andreas Sander in diesen Sommertagen. Grund für diese wiederentdeckte Leichtigkeit ist vor allen Dingen die Beseitigung körperlicher Beschwerden. Erstmals seit bald zwei Jahren fühlt sich der Ennepetaler „weitestgehend schmerzfrei“. Für diese neugewonnene Freiheit sorgten zwei operative Eingriffe im Laufe dieses Frühjahrs.

„Leider musste ich im April nochmal am Kreuzband operiert werden“, berichtete der in Oberstdorf lebende Sander. „Seit meiner Kreuzband-OP im Februar 2013 war die Beweglichkeit meines Knies nicht wieder voll hergestellt. Jetzt wurde Nabengewebe am Kreuzband entfernt. Das könnte des Rätsels Lösung gewesen sein.“

Nur wenige Tage später ließ der Westfale eine weitere Operation über sicher ergeben; diesmal war es der Fuß, der aufgeschnitten wurde. „Weil ich wegen der Kreuzband-OP im Mai ohnhin kein Ski fahren konnte, hat sich eine fast gleichzeitige Operation am Fußnagel angeboten. Da hatte ich fast zwei Jahre Probleme. Jetzt hoffe ich, dass ich über einen längeren Zeitraum schmerzfrei in einen Skischuh komme.“

Neben dieser gesundheitichen Verbesserung verhofft sich Sander durch den Trainerwechsel beim DSV einen Schub. Künftig ist Christian Schwaiger Trainer der deutschen Speedfahrer, zuvor Trainer von Superstar Maria Höfl-Riesch. „Der erste Eindruck ist hervorragend. Schwaiger kommt von den technischen Disziplinen und legt daher einen Schwerpunkt auf technisches Training. “

Nach Auffassung des 25-jährigen Sander muss nach zwei mäßigen Jahren genau in eben diesem technischen Bereich der Hebel angesetzt werden. „Natürlich waren die Probleme der Vergangenheit viel zu komplex, um sie in zwei, drei Sätzen  zu erklären. Aber es ist nicht unwahrscheinlich, dass ich insbesondere nach der Materialumstellung zu wenig Riesenslalom trainiert habe. Der Trainer hat schon angekündigt, dass wir das ändern und sehr viel an der Technik arbeiten werden.“

Einen ersten Eindruck von dieser neuen Herangehensweise konnte Sander vergangene Woche gewinnen. Erstmals seit seiner Kreuzband-Operation absolvierte er auf dem Mölltaler Gletscher ein Stangentraining. Das Fazit des Westfalen: „Das waren wirklich sehr intensive Einheiten, die aber extrem viel Freude gemacht haben. Wir sind technisch sehr, sehr ins Detail gegangen, bauen vieles vom Schwung neu auf.“

So wundert es nicht, dass im Gespräch mit Sander irgendwann das Wort „Neuanfang“  fällt. „Ja, das kann man schon so sehen. Es haben in den letzten beiden Jahren verschiedene Dinge bei mir nicht gepasst und so kam eines zum anderen. Jetzt sind die Uhren wieder auf Null gestellt, und man versucht gemeinsam mit dem Trainerteam etwas zu erreichen“, so der Abfahrer der SG Ennepetal.

Bei soviel Umstellungen ist Sander allerdings froh, im Materialbereich auch weiterhin auf die Unterstützung von ATOMIC bauen zu können. Unlängst wurde der Vertrag mit dem Skihersteller aus Altenmarkt verlängert. „Dinge die funktionieren, muss man nicht verändern. Insofern bin ich froh, auch weiterhin Mitglied im ATOMIC-Team sein zu dürfen. Material und Support könnten nicht besser sein“, freute sich Sander über die Vertragsverlängerung. Gleiches gilt für die Verlängerung mit Komperdell, die Sander seit einigen Jahren mit Skistöcken ausrüsten.

Auf konkrete sportliche Ziele möchte sich Sander, wie es eben seine Art ist, nicht festlegen. „Das wäre einerseits jetzt viel zu früh. Andererseits geht es in erster Linie darum die Kehrtwende zu schaffen und sich schnell wieder das notwendige Selbstvertrauen und Selbstverständnis zu erarbeiten. Dann wird man sehen, wozu das führen kann.“

Bevor es Ende Juli wieder auf Schnee geht, steht in der kommenden Woche für Sander der bei Athleten nicht sonderlich beliebte Athletiklehrgang an. Dieser findet in unmittelbarer Nähe zum Neusiedler See statt, so dass sich die Gelegenheit zum Besuch beim Kopfsponsror ergibt.  „Leider werde ich zum Surfen auf dem See nicht in die Zeit haben“, so der Hobby-Surfer. „Aber ich freue mich schon darauf, endlich einmal vor Ort sein zu dürfen.“

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.