2 April 2021

Am 4. Juni geht die FIS-Präsidentenschaft von Gian Franco Kasper zu Ende

Am 4. Juni geht die FIS-Präsidentenschaft von Gian Franco Kasper zu Ende
Am 4. Juni geht die FIS-Präsidentenschaft von Gian Franco Kasper zu Ende

Oberhofen am Thunersee – Der Weltskiverband FIS hat gestern beschlossen, den Kongress nicht weiter zu verschieben. Die diesjährige Versammlung findet am 4. Juni digital statt. Der ursprüngliche Termin vom Oktober des vergangenen Jahres konnte coronabedingt nicht über die Bühne gehen. Die neue Sitzung wird etwas verkürzt. Ein Präsident und ein Vorstand werden bis zum Kongress im nächsten Jahr gewählt. Auf jeden Fall geht die seit 1988 andauernde Ära des Schweizers Gian Franco Kasper zu Ende.

Mats Årjes wurde vom schwedischen Verband für die vakante Präsidentschaft nominiert. Es wird wahrscheinlich einen harten Kampf gegen den schwedischen Milliardär Johan Eliasch, der vom britischen Skiverband nominiert wurde geben. Lachender Dritter könnte Swiss-Ski-Chef Urs Lehmann, seines Zeichens zu seiner aktiven Zeit als Skirennläufer 1993 Abfahrtsweltmeister, sein.

Die unterschiedlichen FIS-Ausschüsse werden wie üblich in den Tagen vor dem Kongress zusammentreffen. Auch das wird digital stattfinden. Da der FIS-Meeting alle gerade Jahren stattfindet, werden wir schon 2022 das nächste Treffen erleben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: nettavisen.no

 

Beschlüsse des FIS-Rates beim Online-Meeting im April 2021

Der FIS-Rat hat am Donnerstag ein Online-Meeting abgehalten, um ausgewählte Tagesordnungspunkte vor seinem traditionellen Frühjahrstreffen in Verbindung mit dem FIS-Kongress Anfang Juni zu diskutieren.

Die wichtigsten Entscheidungen der Online-Ratssitzung lauten wie folgt:

FIS Internationaler Skikongress 2021

Nach Prüfung aller aktuellen Daten und Informationen in Bezug auf die Covid-19-Pandemie hat der FIS-Rat beschlossen, den 52. Internationalen Skikongress online abzuhalten, um die Sicherheit und Gesundheit aller FIS-Akteure zu gewährleisten.

Da der Kongress bereits um ein Jahr verschoben wurde, beschloss der FIS-Rat, dass der Tag der Generalversammlung am 4. Juni mit einer verkürzten Tagesordnung online abgehalten werden soll. Auf der Tagesordnung steht die Wahl des FIS-Präsidenten und des FIS-Rates für die Amtszeit bis zur Wahl beim Kongress 2022. Die Frist für die Einreichung von Bewerbungen für den FIS-Präsidenten und den FIS-Rat endet 30 Tage vor den Wahlen.

Die FIS-Komitee-Sitzungen, die traditionell in den Tagen vor dem FIS-Kongress stattfinden, werden ebenfalls online abgehalten.

Definition des Online-Wahlprozesses für den Präsidenten und den Rat

Weitere Definition des Verhaltenskodex und des Interessenkonflikts, den alle Rats- und Präsidentschaftskandidaten befolgen müssen, und Einführung einer Überprüfung der Wählbarkeit für alle Rats- und Präsidentschaftskandidaten.

Update der Arbeitsgruppe zum Verbot von fluorierten Wachsen

Der Rat erhielt von der Arbeitsgruppe ein Update über den Fortschritt bei der Umsetzung des Verbots fluorierter Wachse. Nach der Durchführung von fast 6.500 Tests in den letzten drei Monaten wird das Feldverfolgungsgerät kalibriert und anschließend durch eine unabhängige Laboruntersuchung verifiziert. Es wird erwartet, dass dieser Prozess rechtzeitig zur nächsten Ratssitzung abgeschlossen sein wird. Zu diesem Zeitpunkt wird der Rat über den Zeitplan für die vollständige Umsetzung des Verbots fluorierter Wachse entscheiden.

Slowakei Mitgliedschaft

Die FIS wurde vom Sportministerium der Slowakei informiert, dass das derzeitige Mitglied nicht mehr der anerkannte nationale Verband für Schneesport in der Slowakei ist. Die FIS hat außerdem einen Antrag auf Mitgliedschaft von einer neuen Organisation in der Slowakei erhalten. Solange der Streit andauert, fungiert das Nationale Olympische Komitee als zuständige Partei. Der FIS-Rat hat beschlossen, das Nationale Olympische Komitee als verantwortliche Partei beizubehalten, bis die FIS eine verbindliche Entscheidung der slowakischen Behörden erhält, die den einzig zuständigen nationalen Verband für Skifahren und Snowboarden definiert.

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

 

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Crans-Montana: Neue Zielstadions für die Ski-WM 2027 - Nachtslalom im Januar ist abgesagt
Crans-Montana: Neue Zielstadions für die Ski-WM 2027 - Nachtslalom im Januar ist abgesagt

Crans-Montana empfing am Mittwochabend ein ausserordentlich positives Signal! Die Versammlung der Delegierten der Association des Communes de Crans-Montana (ACCM) sagte klar Ja zum Verpflichtungskredit betreffend Neubau des Zielstadions im Hinblick auf die Ski-Weltmeisterschaften 2027. Der Kredit, der sich auf 14,490 Millionen Franken beläuft, wurde einstimmig gutgeheissen, was bedeutet, dass die Gemeinden von Crans-Montana, Icogne und… Crans-Montana: Neues Zielstadion für die Ski-WM 2027 – Nachtslalom im Januar ist abgesagt weiterlesen

Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten
Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten

Oslo/Zürich – Zwischen dem norwegischen Skiverband und der FIS schwelt ein Streit. Präsidentin Tove Move Dyrhaug hat beschlossen, alle Treffen abzusagen, bei denen russische oder weißrussische Vertreter anwesend sind. In Zürich finden in dieser Woche über 60 unterschiedliche FIS-Meetings und –Seminare statt. So werden sich Komitees in verschiedenen Disziplinen treffen, um Entscheidungen hinsichtlich der bevorstehenden… Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten weiterlesen

Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)
Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)

Am Montag und Dienstag, 19./20. September 2022, fand im italienischen Cervinia die letzte Inspektion durch den internationalen Ski- und Snowboardverband FIS und die Verantwortlichen des «Matterhorn Cervino Speed Opening» statt. Der Saisonauftakt für die Speed-Athletinnen und -Athleten wird Ende Oktober und Anfang November zum ersten Mal auf der „Gran Becca“ durchgeführt, die FIS-Expertinnen und Experten… Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade weiterlesen

Die aktuelle Energiekrise kann auch dem Skiweltcup zusetzen
Die aktuelle Energiekrise kann auch dem Skiweltcup zusetzen

Kranjska Gora – Im slowenischen Kranjska Gora tagt das Forum Nordicum der internationalen Skisportjournalisten. Auch FIS-Generalsekretär Michel Vion ist anwesend. Der Franzose berichtet, dass die gegenwärtige Energiekrise auch den alpinen Skirennsport treffen kann. So kann es zu Ausfällen von Weltcuprennen kommen. Es gibt keinen Plan B. Es ist klar, dass man sich auch Gedanken darüber… Die aktuelle Energiekrise kann auch dem Skiweltcup zusetzen weiterlesen