Home » Alle News, Damen News

Ana Drevs Einsatz in Sölden ist gefährdet

Ana Drevs Einsatz in Sölden ist gefährdet

Ana Drevs Einsatz in Sölden ist gefährdet

Ljubljana – Ein Teil der slowenischen Skirennläuferinnen und -läufer haben bereits einen bedeutsamen Teil des Sommertrainings hinter sich gebracht. Sie haben auf der südlichen Halbkugel gearbeitet. Ana Drev hat ein Sondertraining abgespult. Die Riesentorlaufspezialistin ist noch nicht bereit, die ganzen Programme durchzuziehen. Nach einer Knie-Operation ist ein Start in Sölden auf dem Rettenbachferner keineswegs sicher.

„Wir wollen nicht mit den Kopf durch die Wand und einen Start in Sölden erzwingen. Es hängt alles davon ab wie das Knie auf das Training reagiert. Wir wollen nichts überstürzen, wichtig ist das Ana Drev bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea fit und bestens vorbereitet ist. Das ist unser Hauptziel“, sagte der slowenischen Damen-Cheftrainer Denis Šteharnik.

Ana Bucik, Tina Robnik, Meta Hrovat, Žan Kranjec und Štefan Hadalin haben im argentinischen Ushuaia fleißig gearbeitet. Maruša Ferk ist auch im Einsatz. In Chile arbeiten u.a. auch Ilka Štuhec und Boštjan Kline. El Colorado und La Parva sind die Trainingsdestinationen der Speedspezialisten. Ende des Monats kommen sie zurück.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.delo.si (Auszug)

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.