Home » Alle News, Herren News

Andrea Ballerin schaut weiter nach vorne

Andrea Ballerin schaut weiter nach vorne

Andrea Ballerin schaut weiter nach vorne

Schnals – Nach dem 21. Schlussrang im Vorjahr in Garmisch-Partenkirchen hat der junge Italiener Andrea Ballerin mit dem 19. Platz in Sölden am vergangenen Sonntag ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt! Dabei ist dieses Resultat gar nicht einmal so selbstverständlich, zumal der Polizeibeamte aus Trient beim Training hart mit dem Kopf aufschlug und es nicht sicher war, ob er am Rettenbachferner an den Start gehen solle oder nicht.

Der Azzurro erinnert sich fast nicht an den Zwischenfall. Am Vormittag, unmittelbar vor dem Start, hatte Ballerin etwas Kopfschmerzen und konnte während des Aufwärmens nicht alles aus sich herausholen. Trotzdem entschied er sich für den Rennstart und belegte nach dem ersten Lauf den 22. Platz. Sein Wunsch, sich im Finale zu verbessern, erfüllte sich. Der 19. Platz stimmt den jungen Athleten positiv. Er ist sehr zufrieden, auch wenn ihm ein großer Fehler unterlief. Die Qualifikation für das Finale der besten 30 in Sölden war sehr wichtig; langsam, aber sicher nähert sich Ballerin den Top-30 im Riesentorlauf. Die Entwicklung, die der 26-Jährige durchläuft, ist demnach mehr als positiv.

Nun befindet sich Ballerin im Schnalstal, wo er mit seinen Mannschaftskollegen Giuliano Razzoli, Stefano Gross, Riccardo Tonetti, Manfred Mölgg und Patrick Thaler Slalom trainiert.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.