Home » Alle News, Damen News, Top News

Andrea Ellenberger und der beschwerliche Weg zurück!

Andrea Ellenberger und der beschwerliche Weg zurück!  (Foto: Andrea Ellenberger / privat)

Andrea Ellenberger und der beschwerliche Weg zurück! (Foto: Andrea Ellenberger / privat)

Die Schweizer Skirennläuferin Andrea Ellenberger hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Eine im Januar 2016 erlittene Knieverletzung (Anriss des Kreuzbandes rechts), hat die seit zwei Wochen 25-Jährige ausgebremst. Zunächst fuhr sie zwar mit einer Knieschiene weiter, musste sich dann aber im Oktober 2016 einer Kreuzband-Operation unterziehen.

Neben dem Knie hatte Ellenberger ein weiteres Problem zu überstehen. Im April 2017 musste sie sich einer Rückenoperation unterziehen. Im Laufe der Zeit stellte sicher heraus, dass die Rückenreha größere Hindernisse mit sich brachten als die Knieoperation. Die Riesentorlauf-Spezialistin blieb jedoch positiv und hatte immer ihr Ziel vor Augen.

Am 18. September 2017 stand sie erstmals wieder auf Skier. Am 13. Januar 2018 war ein erstes Stangentraining möglich. Ihr erstes FIS-Rennen nach der langen Rennpause bestritt sie am 17. Februar 2018 in Savognin (SUI). Nach den Schweizer Riesenslalom-Meisterschaften am Samstag in Meiringen (SUI) meldete sich Andrea Ellenberger auch bei ihren Fans zurück:

„Ich habs geschafft… nach fast zwei Jahren Rennunterbruch bin ich wieder zurück am Start!! Ich bin extrem stolz, den harten Weg zurück gemeistert zu haben. Die letzten Jahre haben mir sehr viel abverlangt und waren die härtesten meiner bisherigen Karriere. Das Kämpfen hat sich gelohnt! Dass ich es geschafft habe, wieder Rennen zu bestreiten ist für mich der schönste und größte Sieg überhaupt.

Gestern fand am Hasliberg die Schweizermeisterschaft im Riesenslalom statt. Es war ein genialer Tag. Das Wetter und die Piste hätten nicht besser sein können. Ich konnte zwei solide Läufe zeigen und beendete das Rennen als gute 9. und wurde an der Schweizermeisterschaft 7. Ich weiss, dass ich noch Luft nach oben habe und mit mehr Vertrauen schneller Ski fahren kann. Trotzdem bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden und das nötige Vertrauen baue ich mir jetzt Rennen für Rennen auf.

Ich habe es sehr genossen und bin unglaublich dankbar den erfolgreichen Tag mit meiner Familie, meinen Freunden und meinem Freund teilen zu dürfen. DANKE für eure Unterstützung!

Nun stehen noch die letzten Rennen der Saison auf dem Plan… mal schauen wie schnell ich dort Ski fahren werde?!“

Skiweltcup.TV wünscht Andrea Ellenberger eine verletzungsfreie und erfolgreich Zukunft. Wir freuen uns darauf, in der kommenden Saison über ihr Comeback auf den Pisten rund um den Globus berichten zu dürfen.

Anmerkungen werden geschlossen.