Home » Alle News, Damen News

Andrea Filser will bald wieder dem DSV-Team angehören

© privat / Andrea Filser

© privat / Andrea Filser

Wildsteig – Die junge Deutsche Andrea Filser will angreifen. Leider muss sie derzeit auf die Unterstützung des Verbandes verzichten. Doch sie hat in Form ihrer Familie einen starken und sicheren Rückhalt. Die 1993 geborene Skirennläuferin hat eine schwere Saison hinter sich. Eine Schienbeinverletzung und deren Nachwehen machten sich bemerkbar. Dessen ungeachtet hat Filser ihren eisernen Willen nicht verloren und schaut nach vorne.

Acht Wochen lang war spulte die Skifahrerin eine Feldwebelausbildung in Hannover ab. Nun trainiert sie an ihrer Kondition und hofft, dass sie mit ihrer kleinen, aber feinen Mannschaft erfolgreich sein kann. Die 23-Jährige war mit den erreichten Resultaten trotzdem zufrieden und betont, dass sie den Verhältnissen durchaus entsprechend waren, wenn man die Umstände miteinkalkuliert.

Des Weiteren hofft Filser, dass sie bald ins DSV-Team zurückkehren kann und in der Qualifikation im Herbst gut unterwegs ist. Die Deutsche möchte in der Mannschaft sein und sagt, dass ein Privatteam á la Lara Gut auf Dauer nichts für sie wäre. In Garmisch-Partenkirchen nutzt sie die Infrastrukturen des Olympiastützpunkts. Dabei kann sie sich wieder langsam, aber sicher an ihre Grenzen tasten.

Doch das Ziel ist ein anderes, will sie vorerst wieder ohne gesundheitliche Wehwehchen fahren. Dann sind die guten Resultate eine Frage der Zeit. Dann kann man sich im Weltcup etablieren, und auf diese Weise bleibt das Schnuppern im Konzert der Großen in den Jahren 2013 und 2014 keine Eintagsfliegen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.merkur.de

Anmerkungen werden geschlossen.