Home » Alle News, Herren News

Andreas Romar wird 25! Onnittelen sinua syntymäpäivän johdosta.

© Gerwig Löffelholz / Andreas Romar

© Gerwig Löffelholz / Andreas Romar

Korsholm – Keine Angst, es ist kein Sprachkurs in Finnisch, sondern nur ein finnischer Geburtstagsgruß. Grund dafür ist der heutige 4. September, an dem der Speedspezialist Andreas Romar 25 Jahre alt wird. Auch seine Schwester Tii-Maria macht als Skirennläuferin die Skihänge dieser Erde unsicher.

Vor zehn Jahren bestritt das heutige Geburtstagskind seine ersten FIS-Rennen. Im Jahr 2006 kam er zu seinen ersten Einsätzen in Europacup. Zu Beginn der Saison 2006/07 stand er bei FIS-Rennen sage und schreibe achtmal auf dem obersten Treppchen. Diese Konstanz bescherte ihn das Weltcupdebüt Ende Januar 2007 beim Slalomklassiker auf dem Ganslernhang in Kitzbühel.

Einen Monat später belegte er bei seiner ersten WM-Abfahrt im schwedischen Åre den 42. Schlussrang. Bei der Junioren-WM kam er in der Abfahrt auf den 15. Platz. Besser ging es ein Jahr später, als Romar die elfte Position im Super-G einfuhr. Nach einem Podestplatz im Europacup bestritt der Nordeuropäer drei Weltcupeinsätze, erreichte jedoch nicht das Ziel. Bei der Junioren-WM 2009 in Garmisch-Partenkirchen konnte sich der heute 25-Jährige jedoch freuen: Platz drei und somit die Bronzemedaille gingen in der Abfahrt an den Finnen. Vor ihm landeten nur die beiden Südtiroler Andy Plank und Dominik Paris.

Im Skiwinter 2009/10 kam er bei acht Weltcupstarts erneut nie ins Ziel. Bei der Abfahrt von Tarvis belegte er im Europacup mit Rang zwei seinen zweiten Podestplatz. Bei den Olympischen Winterspielen von Vancouver vor vier Jahren startete Romar in allen Disziplinen, konnte jedoch nur in der Abfahrt als 42. bzw. im Riesenslalom als 30. das Ziel erreichen.

Im Folgejanuar bestritt er die Super-Kombination am Lauberhorn in Wengen. Endlich, nach 18 Fehlversuchen, fuhr er in die Punkteränge. Er belegte beim Klassiker im Berner Oberland den 17. Rang; bei der WM in Garmisch-Partenkirchen 2011 landete er sogar auf einem einstelligen, dem neunten Platz.

Nachdem er 2011/12 nicht mehr im Europacup fuhr, konzentrierte er sich auf den Weltcup. Prompt kamen die größeren Erfolge ans Tageslicht. So fuhr der Finne einige Mal unter die besten Zehn. Die bis dato besten Ergebnisse waren die siebten Plätze in den Super-G’s von Kvitfjell und Gröden.

Bei den Welttitelkämpfen 2013 im österreichischen Schladming überraschte der Mann aus dem hohen Norden mit dem vierten Rang in der Super-Kombination. Ihm fehlten nur 17 Hundertstelsekunden auf Bronze-Mann Romed Baumann aus Österreich. Auch in der Abfahrt zeigte Romar eine sehr gute Leistung. Hinter Aksel Lund Svindal, Dominik Paris, dem Franzosen David Poisson und Hausherr Klaus Kröll belegte er den fünften Schlussplatz. Im Super-G kam der Finne auf Rang 17.

So erfolgreich der WM-Auftritt in Schladming war, so leidvoll war der Auftritt beim Training für die Abfahrt in Lake Louise. Romar zog sich eine Verletzung an der Ferse zu und musste die ganze Saison inklusive dem Höhepunkt im russischen Sotschi auslassen. Abgerundet wird sein Profil mit dem Gewinn der finnischen Meisterschaften sowohl im Slalom als auch im Torlauf vor drei Jahren, 15 Siegen bei FIS-Rennen und einem Triumph im South American Cup.

Wir von skiweltcup.tv wünschen Andreas Romar alles Gute zu seinem 25. Geburtstag und hoffen, dass er vielleicht eines Tages seine Klasse wie bei einem FIS-Rennen zeigen kann und einmal bei einem Weltcupeinsatz ganz oben stehen wird. Das Talent dazu hat er ja, das Können sowieso. Das würde nicht nur uns, sondern auch seine Schwester Tii-Maria und alle, die ihm die Daumen drücken, freuen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.