Home » Alle News, Herren News

Andreas Sander: Gelungene Premiere auf der Olympia-Piste

Andreas Sander: Gelungene Premiere auf der Olympia-Piste

Andreas Sander: Gelungene Premiere auf der Olympia-Piste

Mit der Einstellung seines bislang besten Weltcup-Ergebnisses gelang Andreas Sander eine wunderbare Premiere auf der Olympia-Strecke von 2014. Mit Platz 16 sammelt Sander erneut Weltcup-Punkte.

Ein weiteres Mal hat Andreas Sander aus Ennepetal sein Talent unter Beweis gestellt. In Krasnaja Poljana platzierte sich Sander auf Platz 16 und egalisierte damit sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis vom November 2011 in Lake Louise. Insgesamt 40 Abfahrts-Punkte stehen nunmehr auf der Habenseite in der ersten vollständigen Weltcup-Saison des ehemaligen Junioren-Weltmeisters.

„Es freut mich, dass ich die guten Trainingsleistungen im Rennen umsetzen konnte“, freute sich Andreas Sander unmittelbar nach dem Rennen. „Der obere Teil ist mir im Vergleich zum Training besser gelungen. Da habe ich auf der Piste aber immer noch die größten Reserven. Im unteren Bereich gelang mir teilweise eine richtig gute Fahrt. Da habe ich dann ein paar Plätze gut machen können. Mit Platz 16 im Ziel bin ich natürlich sehr zufrieden.“ Besonders erfreulich war beim Blick auf die Zeiten, dass Andreas Sander in der vierten von fünf Teilabschnittszeiten sogar die drittbeste Zeit auf die Piste legte.

Insgesamt passte es aus Sicht des 22-jährigen Westfalen in Sotschi: „Die Piste war doch sehr vereist und ist sehr anspruchsvoll. Das kommt meinen Stärken einigermaßen entgegen, so dass ich schon auf ein gutes Resultat gehofft habe. Aber das alles im Rennen auch zu nutzen ist nicht so einfach, deshalb war ich meiner Sache nicht zu sicher.“

Richtig zufrieden war Sander auch mit seinem Material: „Mein Atomic-Ski lief heute wirklich sehr gut. Die Bedingungen waren ähnlich wie im ganzen letzten Winter. Da konnte ich vom Setup auf die Erfahrungen vom letzten Jahr zurückgreifen, was ich ganz klar bezahlt gemacht hat.“

Andreas Sander bestätigte mit seiner dritten Top 20 Platzierung im Weltcup den Schritt nach vorne, den er sich für die laufenden Saison vorgenommen hat: „Meine besten fünf Weltcup-Ergebnisse habe ich diesen Winter erzielt. Es läuft also sehr gut. Super wäre, wenn ich jetzt bei den letzten fünf Rennen der Saison noch ein paar Punkte holen könnte“, sagte Sander. „Aber im Endeffekt bin ich mit diesen Resultaten im Weltcup angekommen und muss jetzt weiter daran arbeiten, dieses Niveau zu halten.“

Eine weitere Gelegenheit für Punkte bietet sich bereits morgen bei der Superkombi in Sotschi. „Die gute Fahrt von heute gibt mit natürlich Hoffnung, dass ich morgen wieder eine gute Abfahrt zeige. Wenn mir das gelingt, könnte ich vielleicht wieder wie schon in Chamonix punkten. Aber ohne Slalom-Training ist das verdammt schwer.“ Vergangenen Sonntag holte Sander bei der Superkombi in Frankreich erstmals Weltcup-Punkte.

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Herren in Sotschi

 

Schreibt eure Meinung in unserer SKI WELTCUP GRUPPE

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.