Home » Alle News, Herren News

Andreas Sander raste beim Super-G von Val d’Isère in die Top-10

Andreas Sander raste beim Super-G von Val d’Isère in die Top-10

Andreas Sander raste beim Super-G von Val d’Isère in die Top-10

Val d’Isère – Der DSV-Athlet Andreas Sander ist mit dem neunten Platz beim heutigen Super-G in Val d’Isère auf Anhieb in die Top-10 gefahren. Somit kann man ruhigen Gewissens sagen, dass ihm der Auftakt in den WM-Winter 2016/17 mehr als nur geglückt ist. Der Tagessieg ging an den Norweger Kjetil Jansrud.

Thomas Dreßen ging mit der Startnummer 58 ins Rennen und freute sich über Rang 26. Zudem sicherte er sich einige Weltcupzähler. Klaus Brandner verpasste diese jedoch, zumal er auf Position 34 gereiht war. Nicht ins Ziel kam Pepi Ferstl. Der bayerische Skirennläufer, der in den Abfahrtstrainings phasenweise gut mithielt und von einer langen Verletzungspause zurückkam, schied, nach sehr guten Zwischenzeiten, vorzeitig aus. Vielleicht, und das wünschen wir ihm von Herzen, geht es morgen ihm in der Abfahrt besser.

Offizieller FIS Endstand: Super-G der Herren in Val d’Isère

Bericht für skiweltcup.tv. Andreas Raffeiner 

09-endstand-super-g-herren-valdisere-2016-001

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.