Home » Alle News, Herren News

Andreas Sander startet in Kitzbühel

Wenn sich diese Woche der internationale Jetset im österreichischen Kitzbühel versammelt und die Leistungen wagemutiger Abfahrer bewundert, so gilt diese Bewunderung in diesem Jahr auch einem Westfalen: Andreas Sander gibt bei den Hahnenkamm-Rennen 2011 sein Debüt auf der legendären Streif. 

Sportler haben gegenüber vielen Anderen ein besonderes Privileg: Sie erfüllen sich häufiger Lebensträume. Genau so geht es diese Woche Andreas Sander. Der Ennepetaler wird bei den diesjährigen Rennen den Super G und die traditionsreiche Abfahrt bestreiten und erfüllt sich einen lange währenden Traum: „Seit dem ich Skirennen fahre, war es eines meiner Ziele, in Kitzbühel zu starten. Jahrelang habe ich mir die Rennen am Fernsehen angeschaut und bin jetzt glücklich, selbst dabei zu sein“, fasst Sander die Emotionen zu Beginn dieser wohl aufregendsten Woche seiner noch jungen Karriere zusammen.   

Kitzbühel ist für das Talent der SG Ennepetal in vieler Hinsicht eine neue Erfahrung: „Da auf der Streif nur im Weltcup gefahren wird, bin ich den Hang noch nie selbst gefahren. Dazu soll das ganze Drumherum hier noch gewaltiger sein als bei meinen bisherigen Weltcup-Starts in Gröden und Bormio. Da bin ich wirklich gespannt auf alles, was hier anders ist als sonst wo im Skizirkus.“ 

Trotz aller Bewunderung für das mondäne und einzigartige der Hahnenkammrennen weiß Sander jedoch, dass Mittelpunkt von allem letztlich die Sportveranstaltung ist: „Und dazu eine ganz besonders Schwere, da uns Fahrern hier alles abverlangt wird. Vor allen Dingen Mut und Kraft sind hier gefragt. Geschwindigkeiten von 140 km/h fahren wir im Training nicht, auch solche Steilhänge sind nicht üblich und kaum zu trainieren. Deswegen ist das wirkliche eine Herausforderung.“ 

Dementsprechend zurückhaltend sind auch die sportlichen Erwartungen des Westfalen an sein Debüt. „Normalerweise sollte das Ziel bei einem Weltcup-Start immer Punkte sein. Das ist hier anders. Für mich geht es hier nur darum, die Streif kennen zu lernen. Die Streif ist eigentlich nichts für junge Fahrer. Gute Ergebnisse verlangen Erfahrung, die ich aber noch nicht habe“, so Sander. Die Statistik gibt ihm Recht. In den letzten 10 Jahren gelang es nur zwei 21-jährigen Fahrern in die Punkte zu fahren. Beide Sportler waren jedoch im Gegensatz zu Sander vor dem Kitzbühel-Start zwei Jahre dauerhaft im Weltcup gefahren. 

Nicht zu unterschätzen sind die Auswirkungen des bedauerlichen Ausfalls von Stephan Keppler auf die Leistung es ehemaligen Junioren-Weltmeisters: „Das ist natürlich ärgerlich für ihn und die ganze Mannschaft. Stephan ist der erfahrenste Fahrer im Speedteam und ist schon sechs Rennen auf der Streif gefahren. Dessen Erfahrung fehlt mir jetzt, was die Voraussetzungen nicht besser macht“, gibt Sander zu bedenken. Dennoch würde sich Sander gegen Weltcup-Punkte im Super G oder der Abfahrt nicht wehren. 

Während im heimischen Ennepetal die Mitglieder der SG Ennepetal gebannt auf die Rennen ihres sportlichen Aushängeschildes am Wochenende warten, wird Sander’s Woche wohl wie im Flug vergehen. „Gestern war Anreise, heute haben wir auf den im Weltcup extra zur Verfügung stehenden Einfahrpisten Riesenslalom trainiert. Morgen und Donnerstag sind die beiden gezeiteten Trainingsrennen. Freitag dann findet der Super G statt und Samstag die Abfahrt.“

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.