Home » Alle News, Damen News

Anna Fenninger, Elisabeth Görgl, Eva-Maria Brem … und dann?

© Kraft Foods / Anna Fenninger

© Kraft Foods / Anna Fenninger

Sölden – Wenn in Sölden die neue Skisaison beginnt, fehlen nicht nur beim Österreichischen Skiverband zahlreiche bekannte Namen. Alexandra Daum, Regina Sterz, Niki Hosp und Kathrin Zettel haben die sportliche Karriere beendet.

Von den letzten Edeltechnikerinnen bleiben nur noch Anna Fenninger und Lizz Görgl, wenn man bloß die routinierten Damen in den Fokus des Interesses stellt. Fenninger, die einen turbulenten Sommer erlebte, plagen Knieschmerzen und Görgl will in den Speeddisziplinen weiterhin für Furore sorgen. Was Kirchgasser nach dem Einschlagen neuer Wege auf Rennniveau zuzutrauen ist, ist ungewiss. Da bleibt nur noch Eva-Maria Brem, der im letzten Winter der Knopf aufgegangen ist.

ÖSV-Damencheftrainer Jürgen Kriechbaum kämpft gegen den Aderlass und setzt daher vermehrt auf die jungen Wilden, die nach vorne preschen wollen und mit einer Begeisterung und Euphorie ans Tagewerk schreiten. Dazu zählt unter anderem die letztjährige Europacup-Gesamtsiegerin Ricarda Haaser, die mit 22 Jahren noch die ganze Karriere vor sich hat. Damit die Nachwuchsathletinnen viel von den Großen abschauen können, darf die Europacup-Auswahl seit zwei Jahren mit den etablierten Athletinnen trainieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Emanuel „Emi“ Testen

Quelle: teletext.orf.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.