Home » Damen News, Top News

SKI WM 2013: Anna Fenninger hat vier Chancen auf Edelmetall

© Gerwig Löffelholz  /  Anna Fenninger

© Gerwig Löffelholz / Anna Fenninger

Schladming – Die 22-jährige ÖSV-Starterin Anna Fenninger ist eine der Favoritinnen, wenn es um die Medaillen bei der Ski-WM in Schladming geht. In diesem Winter fuhr sie in drei Disziplinen sechs Mal auf das Siegerpodest und gewann auf heimischen Boden am Semmering. Derzeit befindet sich die junge Salzburgerin auf dem vierten Rang in der Gesamtwertung im Weltcup.

Dass vier Medaillen für die fesche Athletin drinnen sind, verdankt Fenninger ihrem Trainingsfleiß und ihrer Konstanz. In einem Interview mit Sport10 erzählte die Österreicherin, dass sie immer etwas an Gewicht verliere und dass sie die Kräfte auf die schnellen Disziplinen verlegt hat. Hier hat das neue Material mehr beansprucht als in den Jahren zuvor. Sie betreibt viel Gymnastik. So könne die 22-jährige Skirennläuferin ihren Körper elastischer halten und vielen Koordinierungsbewegungen stabiler machen.

Sehr behutsam geht sie bei der Materialabstimmung vor. Fenninger gibt zu, dass sie anfangs keinesfalls so viel Rücksicht auf das Material und das Setup gelegt hat, aber um eine große Skifahrerin zu werden, muss man sich damit beschäftigen. Eine große Hilfe ist Mike Jöchl, ihr persönlicher Servicemann. Mit ihm habe ich viel gelernt und dadurch konnte ich binnen kurzem so gute Resultate einfahren, betont Fenninger. Das Material, welches Jöchl bereitstellt, gibt mir ein besonderes Gefühl.

Eine größere Portion an Selbstvertrauen ist auch ein Mittel, welches Fenninger zur Sieganwärterin macht, sagt ÖSV-Techniktrainer Meinhard Tatschl. Der böse Sturz beim letzten Training in Cortina d’Ampezzo hielt Anna nicht auf, im Training ein gutes Rennen zu bestreiten. Eine andere Rennläuferin hätte aus psychologischer Sicht das Rennen gar nicht bestritten. Die junge Skirennläuferin hat den Sturz gut weggesteckt und wusste damit umzugehen.

In der Vergangenheit regte sich Anna Fenninger über Hermann Maier auf. Sie sah ihn als arroganten und nicht gerade sympathischen Rennfahrer an. Doch jetzt versteht sie ihn. Wenn man ein gewisses Maß an Popularität erziele, kann man es nicht jedem recht machen. Wenn man einem einmal kein Autogramm gibt oder für kein Erinnerungsfoto zur Verfügung steht, ist man gleich unsympathisch. Man muss sich niemandem rechtfertigen. Meistens ist es notwendig, ein Schutzschild aufzubauen. Und dieses ist in Schladming mehr als notwendig. Die Medienpräsenz wird groß sein, der Druck nicht kleiner, wenn es für die junge und fesche Salzburgerin geht, mindestens eine Medaille zu erzielen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

 

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.