Home » Alle News, Damen News

Anna Fenninger muss sich Zeit für eine optimale Heilung des Knies nehmen

Anna Fenninger muss sich Zeit für eine optimale Heilung des Knies nehmen

Anna Fenninger muss sich Zeit für eine optimale Heilung des Knies nehmen

Sölden – Die Knieverletzungen von Anna Fenninger sind für den Experten Dr. Georg Barisani schwerwiegend. Man muss aufpassen, wenn man in den Sport zurückkehrt. So erzählt der Wiener Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, dass eine volle Belastung erst nach sechs bis acht Monaten erfolgen soll. Geschieht letztere zu früh, kann es zu einer erneuten Verletzung oder zu einem ähnlichen Malheur wie bei Lindsey Vonn mit ihren beiden schweren, zeitnahen Verletzungen in den vergangenen Jahren kommen.

Fenninger verfügt aber auch das Positive einer Leistungssportlerin, d.h. einen guten Muskelmantel und eine gute Kondition. In diesem Fall kann rasch mit der Reha-Phase begonnen werden. In gut vier bis sechs Wochen könnte die 26-Jährige erste Übungen mit Schiene machen, in rund zwei Monaten erste intensive Physiotherapie-Einheiten abspulen. Da der chirurgische Eingriff ohne Zwischenverfall verlief, hoffen alle auf eine gute Rehabilitation.

„Anna Fenninger geht es am ersten Tag nach der Operation den Umständen entsprechend gut. Zudem konnte bereits mit therapeutischen und mobilisatorischen Maßnahmen begonnen werden“, erklärte heute Mittag Christian Hoser, der behandelnde Arzt.

Zudem ist es durchaus im Bereich des Möglichen, dass die Gesamtweltcupsiegerin aus dem Salzburger Land wieder an ihre Leistungskapazität vor der Verletzung herangeführt werden kann. Nichtsdestotrotz ist ein Faktor wichtig, und das ist die Zeit. Lindsey Vonn, so erfolgreich und ehrgeizig sie auch ist, ist ein warnendes Beispiel für die Österreicherin.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.heute.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.