17 Februar 2019

Anna Swenn-Larsson: „Es ist sehr schön zu sehen, wie sich hier all mit mir freuen!”

Anna Swenn-Larsson: „Es ist sehr schön zu sehen, wie sich hier all mit mir freuen!”
Anna Swenn-Larsson: „Es ist sehr schön zu sehen, wie sich hier all mit mir freuen!”

Am letzten Abend wurde im TirolBerg in Aare die Freundschaft zwischen Schweden und Tirol auf weltmeisterlichem Niveau zelebriert: Anna Swenn-Larsson, die Silbermedaillengewinnerin im WM-Slalom, wurde von den Tirolern herzlich willkommen geheißen. Freud und Leid lagen an diesem Abend knapp nebeneinander: Während Larsson mit ihrer Medaille um die Wette strahlte, haderte Katharina Liensberger mit dem vierten WM-Platz.

Die WM-Silberne Larsson war begeistert vom Empfang im TirolBerg: „Es ist sehr schön zu sehen, wie sich hier all mit mir freuen!” Sie habe alles gegeben und sei überwältigt von ihrer Fahrt zu WM-Silber. Belohnt wurde Larssons Leistung nicht nur mit dem zweiten Platz im letzten Damen-Rennen dieser WM, sondern auch mit einem einwöchigen Urlaubsgutschein für das Tiroler Ötztal.

Mit dem Showdown im Slalom wurde auch klar: Österreichs Damen-Team gewann erstmals seit 37 Jahren keine Medaille bei einer alpinen Skiweltmeisterschaft. Auch die beherzten Läufe von Liensberger, die mit dem vierten Platz endeten, konnten an der Bilanz nichts mehr ändern. „Natürlich bin ich enttäuscht. Aber ich habe wirklich alles gegeben und kann mit meiner persönlichen Leistung zufrieden sein“, zog Liensberger ein versöhnliches Fazit. Ebenfalls beklatscht wurden die beiden ÖSV-Läuferinnen Katharina Huber (7. Platz) und Katharina Truppe (8. Platz).

Gratuliert und getröstet wurde beim Abschlussabend im TirolBerg in prominenter Runde. Dabei waren ehemalige internationale Skistars wie Luc Alphand, Carole Montillet, Deborah Compagnoni, Kalle Pallander und FIS-Renndirektor Markus Waldner.

Quelle:  www.Tirolberg.at

Verwandte Artikel:

Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel (Foto: © Hahnenkammrennen / Instagram)
Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel (Foto: © Hahnenkammrennen / Instagram)

Kitzbühel – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Vincent Kriechmayr, der heuer den Super-G von Kitzbühel für sich entschieden hatte, freut sich über eine Gondel. Für den Oberösterreicher ist es eine zweite ähnliche Auszeichnung. Bereits in Hinterstoder trägt eine Gondel seinen Namen. Der Doppelweltmeister von Cortina d’Ampezzo, ist sehr glücklich, im Kreis „richtiger Ski-Legenden“ zu sein.… Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel weiterlesen

Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?
Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?

Oberhofen am Thunersee – Die Zeichen stehen auf Abschied. Die Ski Weltcup Kombination findet auch in der Weltcupsaison 2021/22 keinen Platz. Der Internationale Skiverband kam mit den Organisatoren der möglichen Veranstaltungsorten zu keinem Konsens. Ob die Alpine Kombination komplett verschwindet, steht noch in den Sternen. FIS-Renndirektor Markus Waldner bestätigt die Absage der Kombis im bevorstehenden… Waren Mikaela Shiffrin und Marco Schwarz die letzten Kombi-Weltmeister? weiterlesen

FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite
FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite

Méribel/Courchevel – Am Ende der Ski Weltcup Saison 2021/22 finden die Rennen im französischen Méribel/Courchevel statt, sozusagen als Generalprobe für die alpinen Skiwelttitelkämpfe im Jahr danach. Die FIS und Renndirektor Markus Waldner waren vor Ort und haben sich die Skipisten von der Nähe angeschaut. Alle sind sich einig, dass es noch viel zu tun gibt.… FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite weiterlesen

Sestriere will mit einer nachhaltigen Ski-WM 2029 überzeugen
Sestriere will mit einer nachhaltigen Ski-WM 2029 überzeugen

Sestriere – 32 Jahre nach der Ski-WM in Sestriere, in der ganz Ski-Italien von Alberto Tomba, Kristian Ghedina, Deborah Compagnoni und Isolde Kostner träumte, will man wieder ein solches Großereignis an Land ziehen. Bürgermeister Gianni Pancet hat mit Fabrizio Ricca, dem Sportrat der Region Piemont, an einem Projekt gearbeitet und auch den Ski Weltcup der… Sestriere will mit einer nachhaltigen Ski-WM 2029 überzeugen weiterlesen

Nicht nur Lara Gut-Behrami träumt von einer zweiten großen Kristallkugel
Nicht nur Lara Gut-Behrami träumt von einer zweiten großen Kristallkugel

Sorengo/Liptovský Mikuláš – Die eidgenössische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami hat im letzten Winter eine Traumsaison hingelegt. Wären beim Saisonkehraus in der Lenzerheide nicht die beiden Speedrennen dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen, wäre der Kampf um die große Kristallkugel noch enger und wohl auch dramatischer ausgefallen. So hatte die Slowakin Petra Vlhová relativ leichtes Spiel, um… Lara Gut-Behrami und Petra Vlhová träumen von einer zweiten großen Kristallkugel weiterlesen

Banner TV-Sport.de