Home » Alle News, Damen News

Anna Veith eröffnet Under Armour-Showroom

© Kraft Foods / Anna Veith eröffnet Under Armour-Showroom

© Kraft Foods / Anna Veith eröffnet Under Armour-Showroom

Passend zum Credo von Kevin Plank, CEO und Gründer von Under Armour – „There ist no greater story than a comeback“ – hat sich Anna Veith am Mittwochabend bei der offiziellen Showroom-Eröffnung von ÖSV-Ausrüster Under Armour in Wien den Medien präsentiert.

Im Interview mit Ex-ÖSV-Star Rainer Schönfelder sprach Anna Veith über ihren harten Weg zurück und ihr geplantes Comeback: „Ich habe mir die Ziele sehr hoch gesetzt. Ob ich in Sölden wieder mein erstes Rennen bestreite, glaube ich erst, wenn ich dort am Start stehe. Die Verletzung war sehr schwer und dauert ein Jahr, bis sie verheilt ist. Jetzt sind es sechs Monate“, so Veith, die auch die Heilungsfortschritte Revue passieren ließ: „Die Bänder sind jedenfalls gut verheilt und stabil. Aber weil die Patellasehne durchtrennt war, war auch die Verbindung zwischen Unter- und Oberschenkel unterbrochen. Deshalb wächst auch der Muskel noch nicht. Punkto Kraft im Bein bin ich also noch ganz weit weg. Das soll nun aber in den nächsten Monaten stetig besser werden, es wird aber harte Arbeit.“

Durch die lange Pause habe sie auch viel Zeit zum Nachdenken gehabt: „Ich war immer dankbar, Skifahrerin sein zu dürfen. Das bin ich jetzt noch mehr. Denn wenn man ein Jahr nicht fährt, weiß man, was das heißt, nicht mehr zu fahren. Wenn ich jetzt zurückkomme, kann ich das richtig schätzen.“

Under Armour, die drittgrößte Sportmarke der Welt ist seit 2011 offizieller Sommer-Ausstatter des ÖSV und versorgt die ÖSV-Athleten mit innovativen Trainingsprodukten. Marcel Hirscher, Anna Veith und Julia Dujmovits sind zudem Teil des Under Armour Teams.

Quelle: www.OESV.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.