Home » Alle News, Damen News

Anna Veith: „Es geht stetig bergauf!“

© Kraft Foods / Anna Veith

© Kraft Foods / Anna Veith

Gut 10 Monate nach ihrer schweren Verletzung hat sich Anna Veith bei perfekten Bedingungen am Stilfserjoch unterhalb der Punta dello Spirito erstmals wieder Fernsehteams, Fotografen und der Presse beim Riesenslalom-Training präsentiert. Annas Botschaft: Es geht mit kleinen Schritten stetig aufwärts.

Das erste Mal wieder auf Ski sei eine große Befreiung gewesen, ein unglaubliches Glücksgefühl. Hinter das Skifahren habe sie nunmehr einen Haken gemacht: „Inzwischen bin ich einen Schritt weiter und ich arbeite dran wieder schnell zu werden“.

Die meistgestellte Frage: Wird Anna Veith genauso stark sein können wie Anna Fenninger? Klare Antwort: „Ich glaube schon. Die Frage ist nur wann“.

Was die Belastung für das operierte rechte Knie angehe, sei der Schmerz die Grenze. „Aber die lässt sich verschieben. Ziel ist es, die Grenze so weit zu verschieben, dass ich schmerzfrei arbeiten kann.“

Eine große Herausforderung ist noch das Zusammenspiel von Unterschenkel und Oberschenkel, das noch nicht so geschmeidig sei. Auch in Sachen Kraft ist sie vom Stand vor der Verletzung noch weit entfernt: „Mir ist erst jetzt so richtig bewusst geworden, auf welch hohem körperlichen Niveau ich war. Für mich war das alles selbstverständlich. Aber genau da will ich wieder hin.“

In Sachen Comeback macht sie sich bewusst keinen Druck. „Klar schaue ich auf den 22.10., den Tag dieses ersten Weltcup-Rennens der Saison. Aber ich kenne den Hang und die Gegebenheiten und ich weiß – wie gut man sein muss, dass es Sinn macht dabeizusein. Ich möchte, wenn ich starte, so fit sein, dass ich gut bestehen kann.“

Quelle:  www.OESV.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.