Home » Alle News, Damen News

Anna Veith fühlt sich in ihrer Wahlheimat pudelwohl

Anna Veith fühlt sich in ihrer Wahlheimat pudelwohl

Anna Veith fühlt sich in ihrer Wahlheimat pudelwohl

Rohrmoos – Anna Veith ist guter Dinge. Die österreichische Skirennläuferin mag auch den Sommer, obwohl sie die kalte Jahreszeit lieber hat. Die Spitzenathletin erzählt, dass ihr heiße Sommertage die Energie rauben. In Rohrmoos fühlt sie sich wohl, und sie meint, dass sie sich überall, wo sie Menschen hat, die sie liebt, zu Hause fühlt.

Die 27-Jährige betont, dass sich mit dem Olympiasieg in Sotschi ein Traum erfüllt hat. Außerdem war für sie der Gewinn bei der Weltmeisterschaft 2015 überwältigend und unglaublich. Die Übungseinheiten für Veith sind hart; so weiß sie, dass sie konsequent sein muss. Das ist sowohl im Kraft- als auch im Konditionsbereich sehr wichtig. Man muss aber auch auf den Körper hören und ihm Ruhezeiten geben.

Mit zweieinhalb Jahren stand Klein Anna das erste Mal auf den Skiern. So träumte sie, Skirennläuferin zu werden, doch gerechnet hat sie nie damit. So etwas kann man nicht planen. Sie hat verschiedene Spotarten ausprobiert, doch der Skisport taugte ihr am meisten. Des Weiteren sprach die zweifache Gesamtweltcupsiegerin über die Schönheit des Ennstals und ihre Zeit ohne Ski.

Da verbringt sie viel Zeit mit der Familie und genießt die Natur. Das macht sie glücklich. Und glücklich wäre sie, wenn sie in zehn bis 15 Jahre mit ihrem Ehemann Manuel eine kleine Familie hätte, auch wenn sie zur Zeit lieber kurzfristig plant.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.kleinezeitung.at (Auszug)

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.