Home » Alle News, Damen News

Anna Veith sagt: „Übersee, nein danke!“

© Kraft Foods / Anna Veith

© Kraft Foods / Anna Veith

Rohrmoos – Lange Zeit überlegte Anna Veith, ob sie das Chiletraining im September mit dem Team bestreiten soll oder nicht. Nun steht ihr Entschluss fest. Die 27-jährige Skirennläuferin wird nicht die weite Reise auf sich nehmen und daheim trainieren. Es hat nichts mit der Belastbarkeit ihres Knies zu tun. Vielmehr sind die mehr als befriedigenden Bedingungen auf den europäischen Gletschern ausschlaggebend.

Veith ist glücklich, wieder auf Schnee trainieren zu können. Die zweifache Gesamtweltcupsiegerin aus Österreich kämpft sich zurück, nachdem sie einige Tage vor dem Beginn der letzten Saison schwer zu Sturz kam und aufgrund einer schweren Verletzung den ganzen Winter über zum Zuschauen verdammt war. Apropos Saisonbeginn: Die gebürtige Salzburgerin wird unmittelbar vor dem Rennen in Sölden entscheiden, ob sie den ersten Riesentorlauf des WM-Winters am Rettenbachferner fahren wird oder nicht.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.laola1.at, sport.orf.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.