Home » Alle News, Damen News, Top News

Anne-Sophie Barthet steht wieder auf den Skiern

© HEAD / Anne-Sophie Barthet steht wieder auf den Skiern (Foto: AGENCE ZOOM)

© HEAD / Anne-Sophie Barthet steht wieder auf den Skiern (Foto: AGENCE ZOOM)

Die Französin Anne-Sophie Barthet kam beim Aufwärmtraining zur Olympischen Kombination der Damen zu Sturz. Dabei zog sie sich eine Knöchelverletzung zu, noch schlimmer war jedoch der Verdacht, dass auch die Kreuzbänder in Mitleidenschaft gezogen wurden. Nach der Erstversorgung in Pyeongchang stand in Lyon einer MRI-Untersuchung (Magnetic Resonance Imaging) auf dem Programm. Das Ergebnis bestätigte den Verdacht glücklicherweise nicht, die Kreuzbänder wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Anne-Sophie Barthet:  „Ich war noch nie glücklicher nach einer MRI-Untersuchung als heute. Es ist ein glatter Knöchelbruch, aber was noch viel wichtiger ist, die Kreuzbänder sind in Ordnung.“

Jetzt knapp ein halbes Jahr nach ihrer Verletzung kehrte Anne-Sophie Barthet wieder auf die Skier zurück. Am Montag konnte die 30-Jährige auf dem Gletscher von Les Deux-Alpes ihr Schnee-Comeback feiern.

Anne-Sophie Barthet: „Das war mein erster Tag seit den Olympischen Winterspielen, dass ich wieder Schnee unter den Skier hatte. Der Knöchel ist zwar noch nicht voll einsatzfähig, aber ich habe auch noch etwas Zeit. Für mich ist es ein großer Schritt im Hinblick auf die kommende WM-Saison, dass ich wieder auf den Skiern stehe.“

Anmerkungen werden geschlossen.