Home » Alle News

Annemarie Moser-Pröll wird 60! Herzlichen Glückwunsch!

Annemarie Moser-Pröll bei der WM 2013

Annemarie Moser-Pröll bei der WM 2013

Salzburg – Am heutigen Mittwoch feiert die sechsfache Gesamtweltcupsiegerin Annemarie Moser-Pröll aus Österreich ihren 60. Geburtstag. Außerdem konnte sich die 62malige Siegerin eines Weltcuprennens sieben Mal über den Abfahrtsweltcup freuen. Die österreichische Sportlerin des Jahrhunderts erreichte vier WM-Goldmedaillen und erreichte im US-amerikanischen Lake Placid 1980 den ersten Platz bei der Olympia-Abfahrt.

Geheimnisse um ihre Erfolgssträhne gab es keine. Ich war einfach zielstrebig, gibt Annemarie Moser-Pröll zu. Die Einstellung war demnach klar: Ich gehe ins Rennen, um es zu gewinnen, so Moser-Pröll. Dieses Erfolgsrezept ist banal, aber wenn man es darauf anlegt, kann es gelingen.

Doch blicken wir noch einmal auf die sportliche Karriere der Ausnahmeathletin. Mit vier Jahren stand Annemarie Pröll erstmals auf Skiern. Und schon mit 14 bestritt sie im Jänner 1968 ihr erstes Weltcuprennen. Bei der Abfahrt in Bad Gastein wurde sie Letzte. Ein Jahr später fuhr sie mit knapp 16 Jahren bei der Abfahrt von Saint-Gervais-les-Bains auf den zweiten Rang. Wiederum ein Jahr später gelang ihr der erste Sieg bei einem Weltcuprennen. Dieses Mal war es der Riesentorlauf im damals noch jugoslawischen Maribor.  Bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Gröden gewann sie die Bronzemedaille in der Abfahrt. In der Saison 1970/71 gewann sie das erste Mal den Gesamtweltcup.

Als große Favoritin reiste sie zu den Olympischen Winterspielen 1972 nach Sapporo. Doch in Japan fand sie eine Bessere, die Schweizerin Marie-Therese Nadig. Auch wenn Pröll wiederum die Gesamtwertung für sich entschied, entwickelte sich zwischen Nadig und Pröll ein Duell auf Augenhöhe, wie eben bei den Herren der Gegenwart zwischen Marcel Hirscher und Felix Neureuther.

Die Saison 1972/73 war eine Saison der Superlative. Alle acht Abfahrten wurden gewonnen. Der Gewinn der großen Kristallkugel war eine Frage der Zeit. Auch im Folgejahr siegte sie, auch bei der WM-Abfahrt in St. Moritz. Im Folgejahr heiratete Herbert Moser, ehe sie in der Saison 1974/75 zehn Siege einfuhr und zum fünften Mal die Gesamtwertung für sich entschied. Doch dann folgte – für viele überraschend – der Rücktritt vom Spitzensport. Sie pflegte ihren Vater, der im Juni 1976 starb. So verpasste sie die Olympischen Winterspiele zu Hause in Innsbruck. Doch im Dezember 1976 gab sie ihr Comeback, musste jedoch zwei Mal den Gesamtweltcup anderen überlassen. Bei der WM 1978 in Garmisch-Partenkirchen siegte sie in der Abfahrt und der Kombination. Im folgenden Jahr gewann sie das letzte Mal den Gesamtweltcup. Mit nur drei Punkten Vorsprung auf die Liechtensteinerin Hanni Wenzel ging es dieses Mal sehr knapp zu. Die Olympia-Abfahrtsgoldmedaille in Lake Placid rundete die letzte Saison ihrer Karriere ab, so dass sie ihre Silbermedaillen von Sapporo acht Jahre zuvor vergessen ließ. Am 12. März 1980 beendete Annemarie Moser-Pröll ihre sportliche Laufbahn endgültig. Ein Angebot, Profiläuferin zu werden, schlug die Skirennläuferin aus.

Im Jahr 1982 kam Tochter Marion zur Welt, doch diese schlug einen anderen, keinen sportlichen Weg ein. Im Jänner 2008 musste die 1979 mit dem Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnete Moser-Pröll einen herben Schicksalsschlag verkraften. Ihr Mann Herbert starb.

Nichtsdestotrotz wollen wir von skiweltcup.tv Annemarie Moser-Pröll gratulieren und uns vor einer großartigen Sportlerin des letzten Jahrhunderts verneigen und uns für viele Sternstunden bedanken, auch wenn vielleicht eines Tages der Langzeitrekord, was Siege bei Weltcuprennen betrifft, von einer wiedererstarkten und topmotivierten Lindsey Vonn gebrochen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.