5 Januar 2020

Anton Tremmel gewinnt Europacup-Torlauf in Vaujany

Anton Tremmel gewinnt EC-Torlauf in Vaujany (Foto: © DSV)
Anton Tremmel gewinnt EC-Torlauf in Vaujany (Foto: © DSV)

Vaujany – Heute wurde ein Europacup Slalom der Herren im französischen Vaujany ausgetragen. Das ist eine kleine Gemeinde im französische Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Grenoble und zum Kanton Oisans-Romanche.

Dabei hatte die DSV-Delegation jede Menge, ja einen dreifachen Grund zum Feiern. So siegte Anton Tremmel in einer Zeit von 1.47,88 Minuten. Auf den Rängen zwei und drei klassierten sich Sebastian Holzmann (+0,27) und Julian Rauchfuss (+0,54).

Erster Nichtdeutscher war Marc Rochat (+0,87) aus der Schweiz. Der Angehörige des Swiss-Ski-Teams wurde Vierter. Auf Position fünf schwang der Spanier Joaquim Salarich (+0,92) ab. Der Norweger Atle Lie McGrath (+1,03) rutschte vom zweiten Platz nach dem ersten Lauf noch auf Rang sechs zurück.

Bester Südtiroler wurde Tobias Kastlunger. Mit der Nummer 62 raste er im Finale noch von Position 23 auf Platz sieben; sein Rückstand auf Sieger Tremmel betrug 1,40 Sekunden. Federico Liberatore (+1,53) aus Italien und Hannes Zingerle (+1,55) aus Südtirol waren fast gleich schnell unterwegs und belegten die Ränge acht und neun. Die besten Zehn wurden vom Franzosen Theo Letitre (+1,63) abgerundet.

Bester Österreicher wurde Thomas Dorner (+2,02), der seinen Arbeitstag mit Position 14 beendete. Am morgigen Dreikönigstag findet der nächste Slalom statt, der wiederum in Vaujany ausgetragen wird.

Offizieller FIS Endstand: EC-Slalom der Herren in Vaujany

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault
Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault

Sölden – Am kommenden Sonntag startet der Ski Weltcup Winter 2021/22 der Herren. Der Franzose Alexis Pinturault hat den zweiten Gesamtweltcupsieg in Folge im Fokus, doch er muss im Super-G und im Slalom konstanter werden. Denn die Speed-Asse wollen aufgrund des ausgeglichenen Kalenders sehr früh dem Athleten der Bleus Paroli bitten. Mit Marco Schwarz aus… Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault weiterlesen

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová
Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová

Sölden – Fünf Tage vor dem ersten Rennen der Damen im Olympiawinter 2021/22 schauen wir auf die verschiedenen Disziplinen und die großen Favoritinnen. In jeder Disziplin gibt es neun Rennen, es gibt ein Parallelrennen und darüber hinaus wird dieser Kalender für viel mehr Fairness, Ausgeglichenheit und Spannung sorgen. Im letzten Winter gab es sieben Abfahrten,… Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová weiterlesen

Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen
Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen

Zum zweiten Mal in Folge nehmen die Alpinen von Swiss-Ski am Samstag in Sölden eine Weltcup-Saison in Angriff, in welcher sie die Gejagten sein werden. Nach der erfolgreichen Verteidigung von Platz 1 in der Nationenwertung soll die Erfolgsgeschichte in der Olympia-Saison 2021/22 fortgeführt werden. Die Punktezähler sind wieder auf null gestellt. Was im letzten Winter… Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen weiterlesen

Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende
Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende

Annecy – Schlechte Nachrichten gibt es aus dem französischen Speedlager der Herren zu berichten. Brice Roger riss sich sein erst im Februar 2021 operiertes Kreuzband bei einem Abfahrtstraining erneut. Für ihn ist es schwer, das zu akzeptieren und zu begreifen. Er gab 1000 Prozent, doch die Olympischen Winterspiele finden wohl ohne ihn statt. Das Gefühl,… Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende weiterlesen

Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze?
Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze?

Ljubljana/Laibach –  Beim Gletscherennen in Sölden, das am Samstag über die Bühne geht, erfolgt für die Frauen der erste Ski Weltcup Einsatz in der Saison 2021/22. Die slowenische Skirennläuferin Meta Hrovat will, unterstützt von ihrem italienischen Erfolgstrainer Livio Magoni, gleich zeigen, was in ihr steckt. Der azurblaue Coach, der in der Vergangenheit bereits Tina Maze… Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze? weiterlesen

Banner TV-Sport.de