Home » Alle News, Damen News, Top News

Ariane Rädler will sich nach oben orientieren

Ariane Rädler will sich nach oben orientieren (Foto: HEAD/Copyright : Millo MORAVSKI/AGENCE ZOOM)

Ariane Rädler will sich nach oben orientieren (Foto: HEAD/Copyright : Millo MORAVSKI/AGENCE ZOOM)

Möggers – Die 24-jährige Österreicherin Ariane Rädler hat zwei klar gesteckte Ziele: Sie möchte im kommenden Winter verletzungsfrei bleiben und viele Weltcuppunkte in den Speeddisziplinen sammeln. Die Vorarlbergerin möchte außerdem die Verletzungshexe aus ihrem Leben verbannen.

In der noch jungen Karriere erlitt die Dame aus dem Ländle gleich dreimal einen Kreuzbandriss. Außerdem möchte Rädler sich im starken ÖSV-Speedteam der Frauen durchsetzen. Im Februar des Vorjahres feierte sie ihr Debüt im Ski Weltcup. Vielleicht sorgt sie auch in der Kombination für Furore.

Beim Super-G von Garmisch-Partenkirchen fuhr sie in der letzten Saison auf den sehr guten zwölften Rang. Wenn Rädler ihr Talent richtig einsetzt und einschätzt, ist ein einstelliger Platz keineswegs eine Utopie. Mit ihrem Ehrgeiz und dem Können sollte das durchaus auch öfter der Fall sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: vol.at

Anmerkungen werden geschlossen.