Home » Alle News, Herren News

Atomic feiert zufrieden Weihnachten: Marcel 251 Punkte vorne

Weihnachten bei Marcel Hirscher: „Traditionell mit der ganzen Familie und Würstelsuppe.“

Weihnachten bei Marcel Hirscher: „Traditionell mit der ganzen Familie und Würstelsuppe.“

Weder der Mini-Dämpfer (18. Platz) im Parallel-RTL von Alta Badia, noch die Erinnerungen an die dramatische Situation (Drohnenabsturz) im Vorjahr konnten Marcel Hirscher in Madonna di Campiglio aus seiner beeindruckend unerschütterlichen mentalen Balance bringen: Platz 2 – 80 Punkte mehr am Konto. Mit 251 Vorsprung bleibt er im Gesamtweltcup im Leadertrikot.

Marcel Hirscher beendet die erste Etappe des WM-Winters, wie er sie im Oktober begonnen hat: mit einer starken Performance. Platz 2 im Slalom von Madonna di Campiglio nach tollem Rennen zahlt vor allem 80 Punkte auf sein Konto als Gesamtweltcupführender ein. Mehr als die Hälfte aller Rennen hat Marcel im Laufe seiner unvergleichlichen Karriere bisher auf dem Siegespodest beendet: in Madonna stand er dort schon zum 98. Mal und bewegt sich damit auf das nächste ski-statistische Jubiläum zu – 100 Stockerl.

Mit dem Ergebnis im Slalom von Madonna di Campiglio war er zufrieden, die Hochsaison folgt dann im Jänner mit allen Klassikern – auf diese will er sich in den Weihnachtsfeiertagen noch einmal ganz gezielt vorbereiten. 251 Punkte Vorsprung im Gesamtweltcup hat Marcel Hirscher, also sehr viel bis alles richtig gemacht in diesem Winter bisher. Weihnachten steht also nichts im Wege. Wie feiert er? „Traditionell mit der ganzen Familie und Würstelsuppe“, sagt Marcel.

MIKAELA FREUT SICH AUF DEN SEMMERING

Auch bei den Damen trägt eine Atomic-Athleten das rote Trikot: Mikaela Shiffrin führt aktuell um fünf Punkte im Gesamtweltcup, hat aber gleich nach Weihnachten am Semmering (dort wird der RTL von Chourchevel nachgeholt) drei Punktechancen an drei Tagen. Für die Speed-Stars von Atomic stehen in Santa Catharina Super G und Abfahrt auf dem Programm. Und Race Manager Christian Höflehner legt seinen Athletinnen und Athleten auch noch ein dickes Lob unter den Weihnachtsbaum: „Echt die größte Freude, mit diesem Team arbeiten zu dürfen – und damit meine ich alle bei Atomic. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, er ist da, weil sich alle dafür voll reinhauen.“

Quelle:  www.Atomic.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.