Home » Alle News, Top News

Auch bei den Ski Weltcup Rennen in Frankreich müssen die Fans draußen bleiben

Auch bei den Ski Weltcup Rennen in Frankreich müssen die Fans draußen bleiben

Auch bei den Ski Weltcup Rennen in Frankreich müssen die Fans draußen bleiben

Annecy – Nach Österreich, der Schweiz und Italien werden nun, wie bereits erwartet, auch in Frankreich keine Fans zugelassen. In der Gran Nation werden im Dezember viele Rennen ausgetragen. Die Ankündigung der Geisterrennen wurde von Verbandspräsident Michel Vion mittels einer offiziellen Erklärung bekanntgegeben. Auch Frankreich hat aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen einen Lockdown ausgerufen, zunächst bis zum 1. Dezember.

Selbst wenn die Rennen danach ausgetragen werden, möchte man den Veranstaltern und den Sportlern eine absolute Sicherheit gewähren. Somit gibt es weder Fans noch VIPs auf der Tribüne. Die Ausnahme folgt auf dem Fuß: Nur Partner, besondere Gäste und die vier, aus Sölden bekannten Blasen, werden Einzug halten. Genau diese Blasen erwiesen sich im Ötztal als ein Erfolgsmodell.

In Val d’Isère finden am 5. und 6. Dezember zwei Riesenslaloms der Herren statt. Eine Woche später sollen zwei Super-G’s der Männer durchgeführt werden. Am 12. und 13. Dezember möchten die Frau zwei Riesentorläufe in Courchevel austragen, während sieben Tage später die Speeddamen in Val d’Isère mit einer Abfahrt und einem Super-G gefragt sind. Die endgültige Entscheidung, reguläre Rennstarts betreffend, fällt am Freitag dieser Woche der internationale Skiverband (FIS).

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: fantaski.it

Anmerkungen werden geschlossen.