Home » Alle News, Herren News

Auch Domme Paris freut sich auf das Training in Chile

© Kraft Foods  /  Auch Domme Paris freut sich auf das Training in Chile

© Kraft Foods / Auch Domme Paris freut sich auf das Training in Chile

La Parva – Die italienischen Speed-Herren flogen nach Chile, um sich gut auf den bevorstehenden Winter vorzubereiten. Mit an Bord des Langstreckenflugs von Mailand nach Santiago di Chile war auch ein hochmotivierter Dominik Paris. Der 27-kährige Athlet aus dem Südtiroler Ultental und sechsfache Sieger eines Weltcuprennens freut sich auf die Einheiten in Südamerika.

Der Südtiroler, der fast noch die Kristallkugel im letztjährigen Abfahrtsweltcup gewann, erzählt, dass sowohl der Frühling als auch der Sommer für ihn gut verlaufen seien. Er hat im athletischen Bereich effizient gearbeitet und seine Batterien aufgeladen. Nun freut er sich auf die Einsätze mit den langen Abfahrts-Skiern. In La Parva wird er hauptsächlich in der Abfahrt, in Valle Nevado im Super-G trainieren.

Er hofft auch, dass in Chile gute Bedingungen herrschen. Zudem ist der Ultner guter Dinge, mehr als zufriedenstellend trainieren zu können und geht daher voller Enthusiasmus zu Werke. Vor ihm stehen drei wichtige Jahre. Zwischen den Weltmeisterschaften in St. Moritz und Åre stehen auch die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang auf dem Plan. Der Südtiroler möchte bei allen drei Ereignissen eine sehr gute Figur abliefern und im Bestfall mit Edelmetall nachhause fahren.

Trotzdem schaut der Schützling von Alberto Ghidoni von Rennen zu Rennen. Er will keine großen Pläne schmieden, die eine Veranstaltung in weiter Ferne betreffen. Sicher sind diese Großereignisse für ihn wichtig, aber es gilt auch, im Weltcup zu überzeugen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.