Home » Alle News, Damen News, Top News

Auch für die junge Italienerin Marta Rossetti ist die Saison vorbei

Auch für die junge Italienerin Marta Rossetti ist die Saison vorbei (Foto: © Archivo FISI / Gio Auletta /Pentaphoto)

Auch für die junge Italienerin Marta Rossetti ist die Saison vorbei (Foto: © Archivo FISI / Gio Auletta /Pentaphoto)

Mailand – Ein Kreuzbandriss als Folge eines Trainingssturzes sorgte dafür, dass die italienische Skirennläuferin Marta Rossetti bittere Tränen weinte. Ihre Saison 2020/21 ist somit vorzeitig beendet, eine Teilnahme an der Heim-WM in Cortina d’Ampezzo utopisch. Der azurblaue Wintersportverband FISI teilte das Ganze nach dem Besuch der Athletin in den Räumen der ärztlichen Kommission in Mailand mit.

Die Ski Weltcup Slalomspezialistin, die am Semmering mit Rang elf die beste Platzierung in ihrer Karriere erreichte, kann somit nicht an der Ski-WM 2021am Fuße der bellunesischen Dolomiten teilnehmen. Der chirurgische Eingriff steht in wenigen Tagen auf dem Programm. Die Südtiroler Speedspezialistin Verena Gasslitter muss ein paar Tage Pause einlegen, nachdem sie am gestrigen Samstag im Rahmen der Europacup-Abfahrt von Crans-Montana stürzte. Gott sei Dank ist nicht so viel passiert.

Die 24-Jährige wird die nächsten Weltcup-Speedetappen auslassen und wohl auf das nächste Ziel hinarbeiten. Und das wäre ein Start Ende des Monats in Garmisch-Partenkirchen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.