6 November 2021

Auch für Matthias Mayer steht der Speedwinter vor der Tür

Auch für Matthias Mayer steht der Speedwinter vor der Tür
Auch für Matthias Mayer steht der Speedwinter vor der Tür

Wien – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Matthias Mayer schaut auf die bevorstehende Speedsaison 2021/22. Außerdem will er bei den Olympischen Winterspielen in Peking dafür sorgen, dass es wieder richtig passt. Mit gutem Grund: Vor nunmehr acht Jahren wurde er in Sotschi Abfahrtsolympiasieger, vier Jahre später schwang er im Super-G im Kreise der fünf Ringe wiederum als Erster ab.

Am bevorstehenden Wochenende fliegt der Kärntner mit seinen Mannschaftskollegen nach Copper Mountain. Ein 14-tägiges Training soll für den Feinschliff sorgen, ehe in Lake Louise und Beaver Creek gleich sechs Speedrennen auf dem Programm stehen.

Mayer, der beim Saison Opening in Sölden einen sehr guten Durchgang zeigte und im Finale möglicherweise zu ungestüm agierte, betont, dass die große Kristallkugel nicht auf seiner Agenda ganz oben stehen würde. Trotzdem freut er sich, dass die Ausgeglichenheit zwischen Speed- und Technikrennen gewährleistet wird.

Ob er im Verlauf des Winters noch hie und da bei einem Riesenslalom wie im Ötztal an den Start gehen wird, entscheidet der Österreicher kurzfristig. Was die Olympischen Winterspiele in China betrifft, so weiß Mayer nicht fiel. Nur so viel: Die Strecke wird mit Kunstschnee beschneit, das Gelände ist anspruchsvoll und es kann bis zu 25 Grad unter dem Gefrierpunkt sehr, sehr kalt werden.

Der ÖSV-Leiter Alpin Patrick Riml hat bereits alle Hebel in Bewegung gesetzt um wichtige Informationen über die Pisten im Reich der Mitte zu erfahren. Dessen ungeachtet hofft er, dass seine Athleten und Athletinnen einen ordentlichen Start in Nordamerika hinlegen. Immerhin würden die sechs Rennen bei den Herren drei Zehntel aller Speedrennen in dieser Saison ausmachen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: kleinezeitung.at

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.45 Uhr
LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.45 Uhr

Beaver Creek – Auch für die Super-G-Spezialisten wird es nun ernst. Nachdem im kanadischen Lake Louise ihr erster Saisoneinsatz abgesagt wurde, bestreiten sie im US-amerikanischen Beaver Creek ihr erstes Rennen. Dabei befindet sich der Österreicher Vincent Kriechmayr sowohl in der Rolle des Gejagten als auch in der Favoritenrolle. Letzterer ist nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille und der… LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 19.45 Uhr weiterlesen

LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 20.30 Uhr
LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 20.30 Uhr

Wenn wir einen Blick auf die Wettervorhersage für Donnerstag werfen, scheint es schier unmöglich, dass das 3. Abfahrtstraining der Damen stattfinden kann. Vor allem die Sturmböen die in der Spitze 70km/h erreichen sollen und der erwartete starke Schneefall in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird eine Pistenpräparation kaum möglich machen. Auch wenn man beim… LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 20.30 Uhr weiterlesen

Vincent Kriechmayr geht als Mitfavorit in die Super-G Rennen am Donnerstag und Freitag
Vincent Kriechmayr geht als Mitfavorit in die Super-G Rennen am Donnerstag und Freitag

Auf die Ski Weltcup Speed-Herren wartet an diesem Wochenende in Beaver Creek ein wahres Mammutprogramm. So stehen am Donnerstag und Freitag zwei Super-G Rennen auf dem Programm; am Samstag und Sonntag finden auf der „Birds of Prey“ zwei Abfahrten statt. Heute wollen wir einen Blick auf die Favoriten der beiden Super-G Rennen wagen, die auf… Ski Weltcup News: Was Sie über den Super-G der Herren in Beaver Creek wissen sollten. weiterlesen

Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek
Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek

Die Birds of Prey Rennstrecke in Beaver Creek wurde im Sommer 1997 in Vorbereitung auf die Alpinen Skiweltmeisterschaften 1999 gebaut.  Die Raubvogelpiste wurde vom olympischen Abfahrts-Goldmedaillengewinner Bernhard Russi aus der Schweiz entworfen und beginnt westlich der Spitze des Sessels Nr. 8 und endet am Fuße des Red Tail am Zusammenfluss der Sessel Nr. 10 und… Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek weiterlesen

Max Franz kann sich über Bestzeit beim einzigen Abfahrtstraining in Beaver Creek freuen.
Max Franz kann sich über Bestzeit beim einzigen Abfahrtstraining in Beaver Creek freuen.

Beaver Creek – Heute Abend fand der Abfahrtsprobelauf der Herren auf der „Birds of Prey“ statt. Dabei war der Österreicher Max Franz in einer Zeit von 1.39,91 Minuten der Schnellste. Der Kärntner fühlt sich auf nordamerikanischem Schnee pudelwohl und bewies eindrucksvoll, dass seine Rückenschmerzen wohl der Vergangenheit angehören. Gut präsentierte sich der Franzose Matthieu Bailet,… Max Franz fuhr im Abfahrtstraining von Beaver Creek allen auf und davon weiterlesen

Banner TV-Sport.de