3 Juni 2021

Auch Gustav Thöni ist ein Fan von Marta Bassino

Auch Gustav Thöni ist ein Fan von Marta Bassino
Auch Gustav Thöni ist ein Fan von Marta Bassino

Cuneo – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino hat eine sehr gute Saison 2020/21 erlebt. Sie möchte weiterhin im Riesentorlauf und im Super-G erfolgreich sein. Des Weiteren wird sie weder die Abfahrt noch den Slalom außer Acht lassen. Am Samstag findet eine große Party in Cuneo statt. Die azurblaue Athletin, die sich schon rein körperlich auf die bevorstehende Olympiasaison vorbereitet, wird das Ganze genießen. Die Familie, Freunde und Fans, an denen sie sehr hängt, sind mit vor Ort.

Die 25-Jährige aus Borgo San Dalmazzo möchte am liebsten dort aufhören, wo sie im letzten Winter aufgehört hat. Sie weiß, dass der Riesentorlauf ihre Hauptdisziplin ist. Sie möchte im Super-G konkurrenzfähig bleiben, und sie betont, dass es anspruchsvoll sein wird, wenn man bei allen Rennen und allen Disziplinen an den Start gehen wird. Die Olympischen Winterspiele in Peking kommen natürlich dem saisonalen Höhepunkt gleich, doch sie will auch im Ski Weltcup weitere Erfolge einfahren.

Außerdem sprach Bassino über ihre Kollegin Serena Viviani. Die Athletin aus Genua trainiert im Weltcup-Slalomteam. Die Piemontesin hofft, dass die junge Skirennläuferin sportlich wachsen kann. selbst wenn man nicht so oft gemeinsam trainiert hat, erinnert sich die Siegerin der letztjährigen Riesentorlaufwertung an den Auftritt in Levi, wo die Dame aus Ligurien bei ihrem Debüt eine gute Leistung gezeigt hat und durch ihre Zielstrebigkeit positiv aufgefallen ist.

Gustav Thöni, der bekannte Südtiroler Skirennläufer, der in den 1970er-Jahren viermal den Gesamtweltcup gewann, wünscht Bassino eine tolle Saison. Zudem hätte er nichts dagegen, wenn sie den Weg, den sie im letzten Winter eingeschlagen hat, sukzessive weitergehen würde und so fahren kann, wie sie es letzthin getan hat.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier
Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier

Wien – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Marco Schwarz hat einen erfolgreichen Skiwinter 2020/21 erlebt und möchte auch in der bevorstehenden Saison Großes erreichen. Nach dem Gewinn zweier WM-Medaillen und der kleinen Kristallkugel im Slalomweltcup kann man die Messlatte ruhigen Gewissens ein wenig höher legen. Der Kärntner will auch im Riesentorlauf und im Super-G weiter… Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier weiterlesen

Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer
Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer

Sölden – In rund einem Monat beginnt in Sölden der Ski Weltcup Winter 2021/22. Mike Pircher und Ferdinand Hirscher wollen die ÖSV-Riesenslalomspezialisten an die Spitze führen. Es ist nicht einfach, zumal diese Disziplin bis vor kurzem das Sorgenkind der rot-weiß-roten Herren war. Andersrum kann man auch sagen, dass sowohl Pircher als auch Hirscher eine anspruchsvolle… Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer weiterlesen

Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen
Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen

Peking – Wenn im Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in Peking über die Bühne gehen werden, werden die USA nur vollgeimpfte Athletinnen und Athleten in das Reich der Mitte entsenden. Das US-amerikanische Nationale Olympische Komitee gab gestern bekannt, dass alle, die die Vereinigten Staaten von Amerika im Zeichen der fünf Ringe repräsentieren wollen, bis Anfang… Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen weiterlesen

Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen (Foto: © Simon Jocher / instagram)
Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen (Foto: © Simon Jocher / instagram)

Schongau – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Simon Jocher hat vor einiger Zeit in Saas Fee die ersten Speedtrainingskilometer abgespult. Nun wird er in der Schweiz, in Südtirol und in Österreich seine Trainingszelte aufschlagen. Er freut sich, dass in Nordamerika die Saison 2021/22 eingeläutet wird. Das war im letzten Winter coronabedingt nicht möglich. Der 25-Jährige… Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen weiterlesen

Olympia ohne Fans, zum Zweiten?
Olympia ohne Fans, zum Zweiten?

Peking – Wenn vom 4 bis zum 20. Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in der chinesischen Hauptstadt Peking über die Bühne gehen, kann es sein, dass es wie bei den unlängst zu Ende gegangenen Olympischen Sommerspielen keine Zuschauer gibt. Aufgrund der Corona-Krise müssten die Schlachtenbummler vor verschlossenen Türen stehen. Das ist die Aussage von René… Olympia ohne Fans, zum Zweiten? weiterlesen

Banner TV-Sport.de