Home » Alle News, Damen News

Auch Ilka Štuhec besuchte ihren Skiausrüster

Ilka Štuhec erlebt die Saison ihres Lebens

Ilka Štuhec erlebt die Saison ihres Lebens

Malters – Die slowenische Skirennläuferin Ilka Štuhec erlebte in der abgelaufenen Saison einen Traumwinter. Nun reiste sie nach Malters, um ihrem Ausrüster Stöckli einen Besuch abzustatten. Die 26-jährige Athletin hat bei der Weltmeisterschaft in St. Moritz Abfahrtsgold und am Ende eines langen Winters zwei Kristallkugeln in die Höhe gestemmt.

Viele Medien klopfen bei der Athletin an. Sie hatte im Unterschied zu vergangenen Jahren mehr Medien- und Sponsorentermine und kann kaum noch anonym durch die Gegend laufen. Bereits im Frühjahr 2016 testete sie die Stöckli-Bretter und war von Beginn an sicher, dass sie mit diesen Skier erfolgreich sein kann.

Auf die Frage, ob sie nun auch im Slalom und Riesentorlauf Gas geben werde, antwortete die Slowenin, dass sie grundsätzlich in allen Disziplinen trainiere. Jedoch entscheide sie kurzfristig, bei welchen Rennen sie an den Start gehen werde. Der Hauptaugenmerk liegt jedoch weiterhin auf den Speeddisziplinen.

Zu Tina Maze hat Štuhec kaum Kontakt. Ein Idol hatte die Abfahrtsweltmeisterin eigentlich nie, jedoch war sie neben der gezeigten Leistung von „Allrounderin“ Maze auch von Rok Petrovic und Janica Kostelić begeistert.

Des Weiteren berichtete Ilka, dass ihre Mutter die wichtigste Person für sie sei. Bei allen guten Ergebnissen war sie an ihrer Seite, sie ist die Servicefrau. Zudem wird bald wieder das Konditionstraining anstehen. Dazwischen steht ein Kurzurlaub auf dem Programm, ehe im Herbst der neue Winter vor der Tür steht.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.luzernerzeitung.ch

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.