Home » Alle News, Damen News

Auch Tessa Worley feiert ihren 25. Geburtstag, herzlichen Glückwunsch!

© Gerwig Löffelholz / Tessa Worley

© Gerwig Löffelholz / Tessa Worley

Annemasse – Neben Viki Rebensburg wurde am 4. Oktober eine weitere erfolgreiche Riesenslalomspezialistin 25 Jahre jung. Die Rede ist von der französischen Skirennläuferin Tessa Worley. Im Alter von sieben Jahren trat sie dem Skiverein in Le Grand-Bornand bei. 2004 bestritt die Athletin der Grand Nation ihr ersten FIS- und Europacuprennen. Im Jahr 2005 nahm sie am European Youth Olympic Festival in Monthey teil. Hier wurde sie im Riesentorlauf Fünfte.

Nach ihrem ersten Sieg bei einem FIS-Rennen durfte sie im Februar 2006 das erste Mal ein Weltcuprennen bestreiten. In Ofterschwang belegte sie auf Anhieb (zwei) Punkte, in dem sie im Riesenslalom 29. wurde.  Bei der im nachfolgenden Jahr stattfindenden Junioren-WM in Flachau wurde sie Neunte in der gleichen Disziplin.

Sehr gut verlief das Auftaktrennen in Sölden 2007. Da wurde sie, nachdem sie bei den französischen Meisterschaften Dritte im Riesentorlauf und Fünfte im Super-G wurde, Fünfte. Mehrere Male fuhr Worley unter die Top-20. Bei der Junioren-WM 2008 wurde sie Dritte im Riesenslalom. Das Jahr endete für sie mit einem Erfolg bei den Staatsmeisterschaften.

Ende November 2008 gastierte der Weltcupzirkus in Aspen. Und siehe da, Tessa Worley konnte zwei sehr gute Läufe erzielen und feierte gleichzeitig ihren ersten Sieg bei einem Weltcupeinsatz. Dennoch konnte sie die gute Formkurve nicht halten und landete nur noch ein weiteres Mal unter die besten Zehn. Bei der Heim-WM in Val d’Isère erreichte sie als beste ihres Teams den siebten Schlussrang.

Im Dezember 2009 fuhr sie im schwedischen Åre zu ihrem zweiten Riesentorlaufsieg im Weltcup. Der Erfolg hatte die gleichen Schlussfolgerungen wie ihr erster. Nur mühsam gelang es ihr, konstante Ergebnisse zu erreichen. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver landete Worley auf Platz 16. Ironischerweise wurde das Rennen von Viki Rebensburg aus Deutschland gewonnen, die auf den Tag gleich alt wie die Französin ist. (siehe eigener Bericht)

In der Saison 2010/11 siegte Worley erneut in Aspen. Doch dieses Mal hatte sie mehr Glück als nach ihren ersten beiden Siegen. Auch in St. Moritz und am Semmering landete sie auf dem höchsten Treppchen. Bei der Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen belegte die Dame aus der Equipe Tricolore den dritten Rang. Außerdem freute sie sich über die Goldmedaille im Mannschaftsbewerb. Gegen Ende der Saison bestritt sie auch einige Super-G’s und Slaloms. Der sehr gute Winter wurde mit dem zweiten Platz in der Riesenslalom-Disziplinenwertung belohnt. Es wird wohl vielleicht das einzige Mal in der Weltcupgeschichte sein, das genau gleich alte Athletinnen sich unter den zwei besten Riesentorläuferinnen am Ende des Ski-Winters befinden. Viki Rebensburg und Tessa Worley sind die Beispiele dafür.

In den Ski-Jahren 2011 und 2012 war Worley ebenfalls erfolgreich. Sie gewann sowohl in Kranjska Gora als auch im andorranischen Soldeu einen Riesenslalom. Einige Ausfälle verhinderten eine bessere Platzierung als den dritten Schlussrang in der Disziplinenwertung. Im Dezember 2012 fuhr sie das erste Mal unter die Top-10 eines Super-G’s und auch in der Abfahrt klassierte sie sich einmal unter die besten 15 des Feldes.

In der WM-Saison 2012/13 kletterte die Französin zweimal aufs Podium. Doch ihre größte Stunde ihrer Karriere erreichte sie beim Riesentorlauf bei den Weltmeisterschaften in Schladming. Mit zweifacher Laufbestzeit siegte sie überlegen und distanzierte Tina Maze aus Slowenien und Anna Fenninger aus Österreich auf die Ränge zwei und drei.

Mitte Dezember 2013 fuhr Worley in St. Moritz ihren achten Riesenslalomsieg ein, doch die Freude währte nur kurz. Zwei Tage später kam sie beim Torlauf auf heimischen Courchevel denkbar schwer zu Sturz, so dass sie sich einen Riss des Kreuzbandes und Schäden im Meniskus des rechten Knies zuzog. Dadurch musste sie sowohl die ganze Saison pausieren als auch auf einen Start bei den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi verzichten.

Wir wünschen der dreifachen französischen Riesenslalommeisterin, die auch im Slalom 2010 die Bronzemedaille bei den Winter-Militärweltspielen für sich entschieden hatte, dass sie sich gut für den WM-Winter 2014/15 vorbereiten konnte und weiterhin viele Erfolge feiern konnte. Darüber hinaus wäre es auch schön, wenn sie mit der gleichaltrigen Viktoria Rebensburg auch in Zukunft viele Erfolge feiern würde.  Abgerundet wird das Profil Worleys mit zwei Podestplätzen im Europacup, einem Rang unter den ersten Drei im Nor-Am- und einem Triumph im South American Cup.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.