25 November 2019

Auf Gian Franco Kasper folgt …

FIS Präsident - Gian Franco Kasper
FIS Präsident – Gian Franco Kasper

Mainau – Wie berichtet, gab FIS-Präsident Gian Franco Kasper seinen Rücktritt bekannt. Vier Leute bewerben sich um die Nachfolge. Man muss wissen, dass in der rund 100-jährigen Historie erst fünf Präsidenten dem Weltskiverband vorstanden.

Urs Lehmann, seines Zeichens Abfahrtsweltmeister 1993 in Morioka, könnte als möglicher Nachfolger, seinen Landsmann beerben. Der Schweizer ist seit elf Jahren Präsident von Swiss-Ski. Jedoch hat er sich noch nicht zu einer Kandidatur geäußert. Mats Arjes, seit vergangenem Jahr Präsident des Schwedischen Olympischen Komitees wurde in kontinuierlicher Weise als Anwärter für diesen begehrten Posten ins Spiel gebracht.

Michel Vion aus Frankreich, seit neun Jahren Präsident des französischen Skiverbandes, hat sich auch ins Spiel gebracht. Neben diesen drei Herren darf man die Britin Sarah Lewis nicht vergessen. Seit rund zwei Jahrzehnten arbeitet sie als FIS-Generalsekretärin. Und zugegeben, sie macht ihren Job sehr gut. Es wird sicher spannend, wobei man sich durchaus wünschen darf, dass ein frischer Wind durch die neu zu besetzenden FIS-Gremien wehen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.vaterland.it

Verwandte Artikel:

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?
Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?

Oberhofen am Thunersee – Die Zeichen stehen auf Abschied. Die Ski Weltcup Kombination findet auch in der Weltcupsaison 2021/22 keinen Platz. Der Internationale Skiverband kam mit den Organisatoren der möglichen Veranstaltungsorten zu keinem Konsens. Ob die Alpine Kombination komplett verschwindet, steht noch in den Sternen. FIS-Renndirektor Markus Waldner bestätigt die Absage der Kombis im bevorstehenden… Waren Mikaela Shiffrin und Marco Schwarz die letzten Kombi-Weltmeister? weiterlesen

Daniel Yule & Co. trainieren in der Ski-Halle von Peer auf eisigem Terrain
Daniel Yule & Co. trainieren in der Ski-Halle von Peer auf eisigem Terrain

Peer – Die österreichischen Ski Weltcup Asse genießen die guten Bedingungen auf den heimischen Gletschern oder in Saas Fee. Die Konkurrenz aus der Schweiz arbeitet in der Indoor-Halle von Peer, um am Feinschliff für den Olympiawinter zu feilen. Swiss-Ski-Herrentrainer Thomas Stauffer hat den belgischen Standort ausgesucht. Selbst Bernhard Russi zeigt sich begeistert, die dortige Piste… Daniel Yule & Co. trainieren in der Ski-Halle von Peer auf eisigem Terrain weiterlesen

Wendy Holdener hat auch im Mentalbereich gearbeitet
Wendy Holdener hat auch im Mentalbereich gearbeitet

Unteriberg – Die Swiss-Ski-Athletin Wendy Holdener strotz vor Energie. In der Sommervorbereitung hat sie intensiv gearbeitet, und wenn in sechs Wochen auf dem Rettenbachferner in Sölden der Startschuss in die neue Ski Weltcup Saison fällt, will die Schweizerin mehr als nur bereit sein. Dem SRF stand die 28-Jährige zwischen den Trainingseinheiten für ein Interview zur… Wendy Holdener hat auch im Mentalbereich gearbeitet weiterlesen

FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite
FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite

Méribel/Courchevel – Am Ende der Ski Weltcup Saison 2021/22 finden die Rennen im französischen Méribel/Courchevel statt, sozusagen als Generalprobe für die alpinen Skiwelttitelkämpfe im Jahr danach. Die FIS und Renndirektor Markus Waldner waren vor Ort und haben sich die Skipisten von der Nähe angeschaut. Alle sind sich einig, dass es noch viel zu tun gibt.… FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite weiterlesen

Banner TV-Sport.de