Home » Alle News

Auszeichnung für Film der Kostelić-Familie

© Claudia Egger - Janica & Ivica Kostelic

© Claudia Egger – Janica & Ivica Kostelic

Agram-Zagreb – „Gnothi Seauton“ ist ein Dokumentarfilm, der das Leben und den sportlichen Alltag der kroatischen Skifamilie Kostelić zeigt. Er gewann einen von drei Hauptpreisen beim „WorldFest“ Houston, einem der ältesten unabhängigen Film- und Videofestivals auf der ganzen Welt. „Gnothi Seauton“ ist Griechisch und heißt so viel wie „Erkenne dich selbst!“

Die kroatische Skirennläuferin Janica Kostelić hat in ihrer kurzen, aber erfolgreichen Laufbahn 30 Rennen (1 Abfahrt, 1 Super-G, 2 Riesentorläufe, 20 Slaloms, 4 Kombinationen, 2 Super-Kombis) für sich entschieden. Sie ist neben Petra Kronberger, Pernilla Wiberg, Anja Pärson, Lindsey Vonn und Tina Maze eine von sechs Athletinnen, die in allen Disziplinen zumindestens einmal auf der höchsten Stufe des Podiums standen.

Im April 2007 gab sie im Alter von nur 25 Jahren ihr Karriere-Ende bekannt. Ihr um drei Jahre älterer Bruder ist noch aktiv. Er war zu Beginn im Slalom erfolgreich, avancierte in der Zeit immer mehr zum Allrounder. Er gewann einmal den Weltcup und auch WM-Gold im Slalom. Vier olympische Silbermedaillen gesellen sich dazu. Vor Kurzem sagte er, dass er zumindestens bis zum Heimrennen im nächsten Winter fahren wird. Erst dann wird er sich entscheiden, ob er die Skier an den Nagel hängt oder nicht.

Seine Schwester Janica, die mehrere Mal den Gesamtweltcup für sich entscheiden konnte, ist oft im Zielraum zu sehen und unterstützt ihren Bruder von ganzem Herzen. Im Zielgelände ist sie meist leicht zu erkennen, ihre Markenzeichen sind eine Skibrille und bunte Mützen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.janica.hr, eigene Recherchen

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.