Home » Alle News, Damen News

Azurblaue Athletin Elena Curtoni beißt sich durch

© Gerwig Löffelholz / Elena Curtoni (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Elena Curtoni (ITA)

Lake Louise – Die italienische Skirennläuferin Elena Curtoni, die mit dem neunten Rang im Training von Lake Louise ein starkes Ausrufezeichen gesetzt hat, schaut nach vorne. Endlich kann sie Skifahren, ohne Schmerzmittel zu sich zu nehmen.

Mehr noch: Die Azzurra freut sich auf das Rennen in Lake Louise. Die Probeläufe machten ihr Spaß. Besonders im Super-G will sie überraschen. Selbst wenn sie in dieser Disziplin nur vier Mal in die Punkte fuhr, ist in Kanada alles möglich. Das letzte Mal ergatterte sie gerade zwei winzige Zähler, das war zu Beginn des Jahres 2013 in St. Anton am Arlberg der Fall.

Auf die Zeitläufe in Lake Louise angesprochen, erzählte die am 3. Februar 2016 25 Jahre alt werdende Athletin, dass alles gut gegangen ist. Sie ist sehr neugierig, wie das Rennen verlaufen wird. Da der Schnee nicht so aggressiv wie normal ist, fühlt sich die Italienerin wohl. Auch mit der Form ist sie zufrieden. Die Probleme am Rücken hat sie unter Kontrolle gebracht, ein Skifahren ohne Schmerzmittel ist möglich. Auch im technischen Bereich hat die um fünfeinhalb Jahre jüngere Schwester von Elena Curtoni gut gearbeitet, der Kopf ist freier und ruhiger geworden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.